Giants Herford

1st team: Giants empfangen das Überraschungsteam

  • Donnerstag, der 7. Januar 2016
  • News

Das neue Jahr hat kaum begonnen und schon erwartet die Fans der Giants Düsseldorf ein echter Basketball Leckerbissen. Am kommenden Samstag empfangen die Schützlinge von Headcoach Gerrit Terdenge die Telekom Baskets Bonn II, die mit zehn Siegen und sechs Niederlagen auf dem vierten Rang der Regionalliga West rangieren.

Das Konzept der Bonner ist wie in jedem Jahr gleich: Angeführt von einem starken US-Amerikaner sollen Talente die Möglichkeit erhalten Verantwortung zu übernehmen und sich zu entwickeln, um perspektivisch für die Bundesligamannschaft aufzulaufen. Alleine aufgrund dieser Tatsache sind die Bonner in jedem Jahr ein gefährliches Team, welches dazu in der Lage ist jeden zu schlagen.

Gerade in dieser Spielzeit haben sie sich jedoch, wohl zur Überraschung vieler, in den oberen Gefilden der Liga etabliert und das, obwohl die Regionalliga so stark ist wie schon lange nicht mehr. Ein Grund liegt sicherlich darin, dass sie mit Power Forward Gerald Beverly einen sehr guten Griff auf der Position des US-Amerikaners getätigt haben. Der Schlüssel zum Erfolg liegt jedoch in der Homogenität und dem guten Zusammenspiel der Mannschaft, welches den Trainern zahlreiche taktische Varianten im Spiel erlaubt und den Gegnern ob der aggressiven Verteidigung oft Kopfzerbrechen bereitet.

Nichtsdestotrotz waren es die Landeshauptstädter, die das Hinspiel mit 89-80 für sich entscheiden konnten. Überragender Mann im Dress der Giants war damals Stephen Danso, der satte 32 Punkte, 8 Rebounds und 8 Assists auflegte. Gerade für die Zuschauer bot sich in der Partie ein attraktives und schnell geführtes Basketballspiel auf hohem Regionalliga-Niveau.

Für die Giants gilt es am kommenden Wochenende, die gute Form vom Jahresende fortzusetzen. Einer knappen Niederlage gegen das Spitzenteam aus Münster (74-77) folgten Siege gegen den Aufstiegskandidaten BG Hagen (84-71) und die BSV Wulfen (75-67). Einziger Wermutstropfen war die vermeidbare Pleite zum Jahresabschluss gegen die SG Sechtem, die den Aufwärtstrend insgesamt jedoch nicht zu trüben vermag. Mit einer Bilanz von sechs Siegen und zehn Niederlagen haben die Giganten sich aus dem Tabellenkeller befreit und schielen nun gen oberes Mittelfeld, in dem sie sich bis zum Saisonende festsetzen wollen.

Am kommenden Samstag bietet sich die nächste Gelegenheit dazu, wenn um 19:00h zum Tip-Off gegen die Bonner angepfiffen wird.