BORUSSIA Signet Mit Claim Pantone

Champions League und Bundesliga: Zwei Spitzenspiele in drei Tagen

  • Donnerstag, der 12. Oktober 2017
  • News

Borussia Düsseldorf steht erneut vor einem Doppel-Spieltag in der Table Tennis Champions League und in der Tischtennis Bundesliga. Sowohl die Partie bei K.S. Dekorglass Dzialdowo in Polen (Freitag, 18:00 Uhr), als auch das Heimspiel am Sonntag (15:00 Uhr) gegen den Post SV Mühlhausen sind dabei Spitzenbegegnungen in den jeweiligen Wettbewerben.

Der Fokus liegt an diesem Wochenende jedoch eindeutig auf dem internationalen Wettbewerb, denn nach der Auftaktniederlage gegen Hennebont vor zwei Wochen steht der deutsche Rekordmeister bereits am zweiten Spieltag ein wenig unter Druck. „Stimmt“, sagt Manager Andreas Preuß, gibt aber zu bedenken, „dass die Ausgangsposition für die Polen ähnlich ist. Die haben ihr erstes Spiel nämlich auch verloren.“ Dzialdowo ist nach Einschätzung von Preuß der härteste Gegner in der der Gruppe. „Aber der Erfolg im Pokal am Dienstag gibt uns Rückenwind.“ Das gilt, so die Hoffnung der Borussen, besonders für Kristian Karlsson, der nach mehreren Niederlagen gegen Grünwettersbach zwar spielerisch keine Glanzleistung ablieferte, aber immerhin ein knappes Spiel gewann und damit neues Selbstvertrauen gesammelt haben sollte.

Eine Wundertüte ist für Cheftrainer Danny Heister die Aufstellung des Gastgebers. „Wir wissen vor allem nicht, welcher der beiden Nicht-EU-Ausländer spielen wird.“ Zur Auswahl stehen mit Wong Chun Ting aus Hongkong und dem Japaner Kenta Matsudaira die Nummern zehn und elf der Tischtennis-Weltrangliste, von denen aber laut Reglement jeweils nur einer spielberechtigt ist.

In der Tischtennis Bundesliga (TTBL) empfängt die Borussia am Sonntag im Spitzenspiel den punktgleichen Tabellenzweiten Post SV Mühlhausen, der genau wie die Düsseldorf seine bisherigen drei TTBL-Spiele gewann. „Gegen Mühlhausen treten wir zwar ohne Timo an, aber wir können nach dem guten Liga-Start befreit aufspielen“, sagt Heister. Und auch Preuß glaubt, dass seine Mannschaft durchaus noch mehr Potenzial hat. „Anton hatte zehn Tage Probleme mit dem Arm und wenig trainiert. Das hat man ihm am Dienstag im Pokalspiel angemerkt. Er wird sich wieder steigern. Auch die anderen haben noch Luft nach oben.“ Wir rechnen mit einem gut besuchten ARAG CenterCourt und der Unterstützung zahlreicher Fans, Tickets gibt es aber dennoch auch noch für kurzfristig Entschlossene an der Tageskasse.

Beide Spiele werden als Livestream im Internet gezeigt. Die Begegnung in Polen ist auf laola1.tv zu sehen, das Bundesligaspiel auf unserer eigenen Plattform tv.borussia-duesseldorf.de oder innerhalb der Spieltagskonferenz auf sportdeutschland.tv.

Die Spiele im Überblick

Table Tennis Champions League, 2. Runde
K.S. Dekorglass Dzialdowo (POL) – Borussia Düsseldorf
Freitag, 13. Oktober 2017, 18:00 Uhr

Gimnazjum Króla Władysława Jagiełły, ul. Jagiełły 33, 13-200 Działdowo

Aufstellung Dzialdowo
Wong Chun Ting (Nationalität: HKG/Alter: 26/Weltrangliste: 10)
Kenta Matsudaira (JPN/26/11)
Wang Yang (SVK/23/66)
Pawel Fertikowski (POL/26/202)
Trainer: Piotr Kolacinski

Tischtennis Bundesliga, 4. Spieltag
Borussia Düsseldorf – Post SV Mühlhausen
Sonntag, 15. Oktober 2017, 15:00 Uhr

ARAG CenterCourt, Ernst-Poensgen-Allee 58, 40629 Düsseldorf

Aufstellung Mühlhausen
Daniel Habesohn (AUT/31/91)
Ovidiu Ionescu (ROU/28/61)
Lubomir Jancarik (CZE/30/111)
Trainer: Erik Schreyer

Aufstellung Düsseldorf
Timo Boll (GER/36/5)
Stefan Fegerl (AUT(29/31)
Kristian Karlsson (SWE/26/23)
Anton Källberg (SWE/20/75)
Trainer: Danny Heister

(MP)