TBH Tchoukball ESC Team 2017

Die Tchoukballer vom TBH Düsseldorf stehen vor ihrer bisher größten Herausforderung

  • Sonntag, der 19. März 2017
  • News

In ihrer erst dreieinhalb jährigen Geschichte steht das Team vom TBH Düsseldorf vor seiner größten Herausforderung. Nächsten Freitag geht es zum European Silber Cup nach Weimer. Dort erwartet das Team eine große Konkurrenz aus insgesamt 9 Europäischen Ländern.

In der Vorrunde wurde der TBH in Gruppe B gelost und spielt gegen die Teams Lausanne Olympic, Belgian Tauro’s, Warsaw Hornets, Unet Sharks Caronno und Guilford Inferno. Im ersten Spiel geht es direkt gegen den starken Gegner Italien. In Italien und in der Schweiz ist die Sportart Tchoukball sehr weit verbreitet und das Team ist in seinem Land Vizemeister. Auch das Team von Lausanne Olympic ist in der Schweiz Vizemeister und wird ein starker Gegner werden.

Zur zwölfköpfigen Formation des TBH, der neben dem Gastgeber ASC Weimar den Deutschen Tchoukall-Verband (DTBV) vertritt, gehören Rebecca Langegger (33), Kevin Matuschek (22), Alex Zoch (16), Paul Heinrichs (39) sowie die drei Brüder Lino (25), Luca (21) und Mauro (15) van Noppen, Michael Thiet (49), Tore Jung (16), Luca Engelen (15), Fabian Mertens (15) und Filipp Gies (14).

Das Team wird vor Ort von Jens Gies und Sylvia Zoch betreut.
Tchoukball ist ein vielseitiger Mannschaftssport, dem Handball nicht unähnlich, jedoch deutlich weniger aggressiv und körperlos. Dadurch können Männer und Frauen, Erwachsene und Kinder problemlos zusammen spielen. Damit eignet sich Tchoukball bestens auch für den Schulsport.

Der TBH Düsseldorf ist der einzige Verein, der die junge Sportart in Düsseldorf anbietet. Die Abteilung gibt es beim TBH bereits seit 3,5 Jahren.
Interessierte sind bei einem Probetraining Herzlich Willkommen. Tchoukball wird immer montags und freitags im Süden von Düsseldorf trainiert.
Weitere Infos unter www.tbh-sport.de und auf Facebook.
(SZ)