Leonie Menzel Und Marc Stallberg (Foto:  RCGD/MeinRuderbild.de /Detlev Seyb)
Leonie Menzel und Marc Stallberg (Foto: RCGD/MeinRuderbild.de /Detlev Seyb)

Fünf Germanen werden für internationale Starts und deutsche Meistertitel geehrt

  • Donnerstag, der 12. Oktober 2017
  • News

Im Rahmen der NRW-Landesmeisterschaften wurden zahlreiche Sportler und Trainer für ihre Leistungen in der Saison 2017 geehrt. Mit dabei Leonie Pieper, Anton Schulz, Leonie Menzel, Lara Richter und Trainer Marc Stallberg vom Ruderclub Germania Düsseldorf. Sie bekamen vom Nordrhein-Westfälischen Ruderverband Gutscheine und weitere Präsente überreicht.

Leonie Pieper (Weltmeisterin im Leichtgewichtsdoppelvierer 2015) gewann bei den Europameisterschaften in Racice (Tschechien) das B-Finale und wurde somit Siebte im Leichtgewichtseiner. Bei den Weltmeisterschaften in Sarasota (USA) beendete sie den Wettkampf als Vierte im B-Finale und somit Gesamtzehnte. Aufgrund ihres fünften Platzes bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften und weiterer Testrennen qualifizierte sie sich für die Weltmeisterschaften.

Anton Schulz (U19-Weltmeister im Achter 2013) wurde bei den U23-Weltmeisterschaften in Plovdiv (Bulgarien) im Achter Fünfter. Zuvor erruderte er in der Saison den Deutschen U23-Meistertitel im Vierer und Achter.

Leonie Menzel gewann bei den U19-Europameisterschaften in Krefeld im Doppelzweier. In Trakai (Litauen) wurde sie U19-Vizeweltmeisterin im Doppelvierer. Bei den Deutschen U19-Meisterschaften siegte sie im Doppelvierer, im Doppelzweier landete sie auf dem Silberrang.

Erstmals international am Start war Germanin Lara Richter. Nach Bronze bei den Deutschen U23-Meisterschaften im Leichtgewichtsdoppelvierer und weiteren Ergebnissen qualifizierte sie sich für die U23-Europameisterschaften in Kruszwica (Polen). Hier gab der Deutsche Ruderverband den U21-Ruderern die Chance, sich zu zeigen. Sie wurde in selber Bootsklasse Vize-Weltmeisterin, leider bei nur einer Gegenmeldung aus Dänemark. Im „schweren“ Doppelvierer konnten sie mit ihrem Team dieses Boot besiegen und gegen die weitere Konkurrenz die Bronzemedaille erkämpfen.

Trainer Marc Stallberg wurde u.a. für seinen Einsatz bei den U19-Weltmeisterschaften als Bootstrainer des Doppelvierers mit Leonie Menzel und den Gewinn der Silbermedaille geehrt. Gold holte er mit ihr und dem Doppelzweier bei den U19-Europameisterschaften in Krefeld.

 

(MD)