V.l.n.r.: Mark Borchert (DJB-Sportdirektor), Martin Ammermann (Geschäftsführer Düsseldorf Congress Sport & Event), Sebastian Seidl, Martyna Trajdos (beide Judoka) Und Michael Bazynski (Bundestrainer Frauen) (Foto: David Young)
v.l.n.r.: Mark Borchert (DJB-Sportdirektor), Martin Ammermann (Geschäftsführer Düsseldorf Congress Sport & Event), Sebastian Seidl, Martyna Trajdos (beide Judoka) und Michael Bazynski (Bundestrainer Frauen) (Foto: David Young)

Judo Grand Prix Düsseldorf vom 19. bis 21. Februar 2016

  • Donnerstag, der 18. Februar 2016
  • News

Trajdos: „Ich will beim Heim-Grand-Prix wieder auf das Podium“

Mitsubishi Electric HALLE am Wochenende nahezu ausverkauft

Drei Tage Judo auf allerhöchstem Niveau. Das bietet der Judo Grand Prix 2016 in der Sportstadt Düsseldorf vom 19. bis 21. Februar. Rund 600 Judoka aus knapp 90 Nationen haben für die 7. Auflage der Veranstaltung in der Mitsubishi Electric HALLE gemeldet. Darunter neben sieben Olympiasiegern und 16 Weltmeistern auch knapp 50 Aktive des Deutschen Judo-Bundes (DJB), unter anderem Europameisterin Martyna Trajdos (-63kg/Hamburg). „Natürlich will ich hier beim Heim-Grand-Prix wieder auf das Podium“, erklärt die 26-Jährige, die im vergangenen Jahr an gleicher Stelle Bronze gewonnen hatte. „Man darf die Sportart Judo aber nicht unterschätzen. Ein winziger Fehler und das Turnier ist beendet.“

 

Für das Gros der weltbesten Judoka geht es in der Sportstadt um wichtige Punkte in der Olympiaqualifikation. Ein wenig zurücklehnen kann sich hier der EM-Dritte Sebastian Seidl (-66kg/TSV Abensberg): „Ich hatte 2015 ein überragendes Jahr, stehe in der Rangliste ganz gut da“, so der 25-Jährige, der nicht ohne Grund eine Medaille im Visier hat. „Meine Familie und Freunde werden hier in Düsseldorf vor Ort sein. Da will ich mich natürlich von meiner besten Seite zeigen.“

 

Freuen können sich Trajdos und Seidl auch auf eine an drei Tagen stimmungsvolle Mitsubishi Electric HALLE. „Wir sind mit dem Judo Grand Prix am Samstag und Sonntag nahezu ausverkauft. Das zeigt das große Interesse in der Region. Überregional freue ich mich über die Live-Übertragung von sportdeutschland.tv sowie das große internationale Medieninteresse. Der Judo Grand Prix ist ein echter Gewinn für die Sportstadt Düsseldorf“, erklärt Martin Ammermann, Geschäftsführer Düsseldorf Congress Sport & Event.
Weitere Informationen zum Judo Grand Prix Düsseldorf 2016 sind zu finden im Internet unter: www.judo-grandprix.de.

 

Zeitplan:

Freitag, 19. Februar 2016
Frauen -48, -52, -57 kg
Männer -60, -66 kg

Samstag, 20. Februar 2016
Frauen -63, -70 kg
Männer -73, -81 kg

Sonntag, 21. Februar 2016
Frauen -78, +78 kg
Männer -90, -100, +100 kg

Kampfbeginn an allen drei Tagen um 9:00 Uhr.
Finalblock um 17:00 Uhr

 

 (AB)