170529 Beachvolleyball

Nachwuchsarbeit im Beachvolleyball in Düsseldorf

  • Donnerstag, der 9. November 2017
  • News

Das Projekt Beachvolleyball hat in Düsseldorf in diesem Jahr für enormes Aufsehen gesorgt. Insgesamt wurden sechs professionelle Teams über die gesamte Saison gefördert mit dem Ergebnis, dass sich alle sechs Teams für die Deutsche Meisterschaft im September am Timmendorfer Strand qualifizierten und bei den Männern sogar der Deutsche Meistertitel nach Düsseldorf ging.

Nun soll das Projekt erweitert werden und neben den Profi-Teams auch der Nachwuchs gefördert werden. Erfahrene, ausgebildete Trainer sollen die Jugendlichen regelmäßig trainieren und Schritt für Schritt nach oben bringen. Zunächst wird das Training einmal wöchentlich (meist samstags oder sonntags) in der Beachhalle Mensch in Düsseldorf angeboten, im nächsten Jahr soll der Trainingsumfang erhöht werden. Das Training wird für Mädchen und Jungen im Alter von 13-16 Jahren angeboten.

Trainingsauftakt ist am Sonntag, 19.11., für Mädchen um 16:00 Uhr und für Jungen um 18:00 Uhr.
Alle Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Volleyballvereinen, die ein Interesse haben langfristig professionell Beachvolleyball zu spielen, sind herzlich eingeladen an dem Sonntag in die Halle Mensch zu kommen und beim Training teilzunehmen. Das erste Training am 19.11. soll dazu genutzt werden die Spieler/innen zu sichten, die langfristig in dem Projekt gefördert werden sollen.

Um das Training besser planen zu können sollten sich alle Interessierten bitte per Mail bis zum 15.11. anmelden: stefanie.huettermann@gmx.de

Sichtungstraining am Sonntag, den 19.11.:

Ort: Beachhalle Mensch, Posener Straße 156, 40231 Düsseldorf
Uhrzeit: 15.30 Uhr Treffen beim Empfang der Beachhalle (für Mädchen)
17.30 Uhr Treffen beim Empfang der Beachhalle (für Jungen)
Training: 16-18 Uhr (für Mädchen)
18-20 Uhr (für Jungen)
Alter: 13-16 Jahre (Jahrgänge 2004-2001)
Leistungsniveau: Erfahrungen im Bereich (Beach-)Volleyball (keine Anfänger)

Ansprechpartnerin: Jun.-Prof. Dr. Stefanie Hüttermann (stefanie.huettermann@gmx.de)

 

(SH)