Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Wilfart, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche Und Die Neue Mitarbeiterin Des Gleichstellungsbüros, Linda Bresonik (Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister)
Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Wilfart, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche und die neue Mitarbeiterin des Gleichstellungsbüros, Linda Bresonik (Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister)

Weltmeisterliche Verstärkung für das Gleichstellungsbüro der Landeshauptstadt

  • Freitag, der 1. Dezember 2017
  • News

Die mehrfache Fußballwelt- und Europameisterin Linda Bresonik wird neue Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Düsseldorf

Linda Bresonik (Foto: Stadt Düsseldorf / Uwe Schaffmeister)

Linda Bresonik (Foto: Stadt Düsseldorf / Uwe Schaffmeister)

Linda Bresonik, mehrfache Fußballwelt- und Europameisterin, wird neue Mitarbeiterin im Büro für die Gleichstellung für Frauen und Männer der Landeshauptstadt Düsseldorf. Stadtdirektor Burkhard Hintzsche begrüßte die zukünftige neue Mitarbeiterin: “Mit Linda Bresonik tritt eine motivierte und engagierte Mitarbeiterin ihren Dienst bei der Landeshauptstadt Düsseldorf an. Ich bin mir sicher, dass sie ihre Aufgabe mit der für sie bekannten Durchsetzungsstärke und Willenskraft mit Bravour meistern wird. Sie engagiert sich in ihrer Freizeit als Botschafterin in der Kindernothilfe. Dieses Engagement zeigt eindrucksvoll, wie sehr sie sich für die Chancengleichheit aller Menschen verantwortlich fühlt. Auch der Frauenfußball in der Sportstadt Düsseldorf wird von Linda Bresoniks nationalen und internationalen Erfahrungen als Spielerin profitieren.”

Linda Bresonik spielte als Profifußballerin unter anderem beim MSV Duisburg und auch drei Jahre bei Paris Saint-Germain. Sie schloss eine kaufmännische Ausbildung ab, und neben ihrer Tätigkeit als Profifußballerin absolvierte sie verschiedene berufliche Stationen.

“Linda Bresonik ergänzt und bereichert mit ihrer erfolgreichen und vielseitigen Biographie, die Einsatzbereitschaft und besonderen Teamgeist zeigt, unser Team im Gleichstellungsbüro. Neben der Geschäftsführung verschiedener Gremien und der Begleitung von Stellenbesetzungsverfahren freuen wir uns auch über die Unterstützung beim Aktionsplan Sport der Europäischen Charta der Gleichstellung”, sagt Elisabeth Wilfart, Leiterin des Gleichstellungsbüros.

Auch Linda Bresonik freut sich auf die neue berufliche Herausforderung: “Die Stellung der Frau zu stärken, damit diese genau so gefördert werden wie es bei Männern der Fall ist, motiviert mich, hier zu arbeiten. Als Ex-Sportlerin weiß ich, dass es zum Beispiel in diesem Bereich noch Nachholbedarf gibt. Ich freue mich sehr auf die zukünftigen Aufgaben in der Stadtverwaltung Düsseldorf!”

 

(VM)