(Foto: MeinRuderbild.de)
(Foto: MeinRuderbild.de)

2. Platz für Christina Gillitzer

  • Donnerstag, der 25. Februar 2016
  • News

Bei der Ruder-Talentiade in Essen (20.02.) konnte Christina Gillitzer vom Ruderclub Germania Düsseldorf den Sieg von der Veranstaltung in Waltrop Ende des Vorjahres bei den Mädchen Jahrgang 2003 nicht wiederholen, sich aber immerhin mit Platz zwei behaupten. Nikolaus Franz als Germania-Neuling verpasste bei den Jungen 2002 nur knapp die Plätze in der oberen Hälfte. Der Wettkampf in der Halle dient als Teil der Talentsichtung des Nordrhein-Westfälischen Ruderverbandes.

(Foto: MeinRuderbild.de)

Bei den verschiedenen Stationen (u.a. Medizinballwurf, Ballgeschick, Seilspringen, Pedalo) erzielte Linde Humme vom RV Bochum insgesamt bessere Ergebnisse und sicherte sich den Sieg vor der Siegerin der ersten Veranstaltung Christina Gillitzer. Die Zweite von Waltrop Carla Neumann vom RV Datteln fiel in Essen sogar auf Platz fünf der 24 Starterinnen zurück.

Die Top 10 erreichte ebenso Germane Philip Lintzen in selben Jahrgang bei den Jungen. Mit Platz sechs von 42 Jungen ließ er viele Gegner aus dem Jahrgang 2003 u.a. aus Leverkusen, Oberhausen, Essen, Bochum, Mülheim und Witten hinter sich.

Michael Dames war der dritte RC-Athlet, der in die Top 10 kam. Er hatte mit 35 weiteren Jungen Jahrgang 2004 um die Plätze gekämpft.

Als Germania-Neuling kam Nikolaus Franz zwar nicht unter die besten zehn des Jahrgangs 2002. Er erreichte aber mit Platz 35 von 65 Jungen beinahe einen Platz in der oberen Hälfte. Die Gegner waren größtenteils schon richtige „Talentiade-Routiniers“. Denn viele Kinder beginnen mit 10 Jahren mit dem Rudern und haben somit womöglich schon mehrere Talentiade-Wettkämpfe hinter sich.

(Foto: MeinRuderbild.de)

(Foto: MeinRuderbild.de)

Beim ersten Wettkampf der Saison ging es zwar um gute Platzierungen, aber vor allem auch um den Spaß. „Die Stimmung und der Zusammenhalt waren sehr gut. Vor allem wurden die Neuen gut integriert“, freute sich U15-Trainerin Alica Krüger. Trainerkollege Valentin Schumacher hatte auch seinen Spaß beim wettkämpfen und wurde Vierter von elf Trainern.

In den kommenden Wochen geht das U15-Wintertraining in der Halle und am Wochenende auf dem Wasser weiter. Es folgt in den Osterferien das Trainingslager der U15-Abteilung zusammen mit den Junioren (U17/U19), anschließend geht es auch in der Woche wieder auf das Wasser. Das Landtraining bleibt in kleinerem Umfang jedoch bestehen.

Mädchen 2002 Katharina Hallay 22. (37)
Mädchen 2003 Christina Gillitzer 2. (24)
Jungen 2002 Max Körner 33. (65)
Nikolaus Franz 35.
Vittorio Gugel 48.
Jungen 2003 Philip Lintzen 6. (42)
Victor Bourgeli 31.
Jonas Klein 41.
Jungen 2004 Michael Dames 7. (36)

(Foto: MeinRuderbild.de)

(MD)