20170312 19 Br Jsg

32:20! JSG kehrt auch vom Gastspiel beim TuS Lintfort mit einem klaren Erfolg zurück

  • Montag, der 13. März 2017
  • News

Auch beim TuS Lintfort kam die JSG TVK/ART zu einem klaren Erfolg: In der Sporthalle Eyller Straße gewann die Mannschaft von Robert Russek, der lediglich auf die verletzte Lara Alt verzichten musste, mit 32:20 (14:8). Auf Seiten der JSG TVK/ART avancierten mit jeweils fünf Treffern Azra Kartal, Lena Schleupen und Isabel Kaphahn zu den erfolgreichsten Torschützinnen. Sechs Tore erzielte bei den Gastgeberinnen Alina Schreier und war somit beste Werferin der Partie.

Nach dem 2:2-Unentschieden konnten sich die Gäste von der Jugendspielgemeinschaft des TV Korschenbroich und des ART Düsseldorf mit einer 7:0-Serie bis auf 9:2 absetzen können. „Wir sind heute richtig gut ins Spiel gekommen. Die Abwehr hat sehr gut gearbeitet und Katja im Tor war ein starker Rückhalt“, berichtete Robert Russek nach dem Spiel. „Azra hat die Deckung sehr gut zusammen gehalten. Vorne haben wir wieder schnell Handball gespielt. Durch unsere gute Deckungsleistung sind wir natürlich auch zu zahlreichen einfachen Treffern gekommen.“ Mit einer 14:8-Führung ging es für die JSG auch in die Halbzeitpause. Auswahlspielerin Jana Willing vom TuS Lintfort verletzte sich kurz vor der Pause und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Die JSG TVK/ART wünscht Jana Willing gute Besserung und eine schnelle Rückkehr in das Team der Lintforterinnen. Auch im zweiten Durchgang kämpften die Gastgeberinnen bis zum Schluss, aber den klaren Sieg der Gäste konnte man letztlich nicht mehr verhindern. Die Mannschaft von Robert Russek gewann am Ende hochverdient mit 32:20. „Wir haben uns heute im Vergleich zu den letzten Auftritten erheblich steigern können. Ich bin stolz auf die Mannschaft und freue mich, dass wir die beiden Punkte so souverän mitgenommen haben“, sagte der JSG-Coach nach dem Spiel.

Durch den 18. Saisonsieg konnte die JSG TVK/ART ihr Punktekonto weiter ausbauen und weist nun 37:1 Zähler auf. Dem Tabellenführer weiter auf den Fersen ist der Neusser HV mit 35:3 Punkten als Zweiter. Die SG Überruhr und der TV Lobberich können als Dritter und Vierter nur noch theoretisch in den Meisterschaftskampf eingreifen.

Fünf Spiele stehen in der Saison 2016/2017 noch an: Am kommenden Samstag geht es mit einem Heimspiel gegen den HSV Solingen-Gräfrath weiter. Diese Partie wird um 14 Uhr in der Waldsporthalle in Korschenbroich angepfiffen. In den verbleibenden Spielen geht es dann noch zum HSV Wuppertal (24. März, 18.40 Uhr, Sporthalle Kothen), gegen den TV Borken (01. April, 16.40 Uhr, Waldsporthalle Korschenbroich), beim Neusser HV (22. April, 15.30 Uhr, Sporthalle Hammfeld) und gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken (29. April, 14 Uhr, Waldsporthalle).

„Wir arbeiten intensiv weiter und schauen nun von Woche zu Woche“, sagt Robert Russek. „Auch fünf Spieltage vor Saisonende sind wir voll und ganz fokussiert. Wir freuen uns nach dem klaren Erfolg in Lintfort auf das Heimspiel gegen Solingen-Gräfrath in der Waldsporthalle in Korschenbroich. Wir hoffen, dass viele Zuschauer kommen und uns gegen den HSV unterstützen werden.“

Aufstellung und Torschützen der JSG TVK/ART im Spiel beim TuS Lintfort:
Katja Grewe, Enya Fritz – Laura Wolf (2), Sarah Richter (1), Anja Tieben, Azra Kartal (5), Kim Büschgens (1), Lena Schleupen (5), Annika Rommel (1), Jasmin Lüdtke (3), Sina Söntgen (2), Julia Russek (4), Isabel Kaphahn (5), Sina Meyer (4)
(MH)