Tennisbezirk Düsseldorf

42. Nationales Deutsches Jüngsten-Tennisturnier

  • Donnerstag, der 9. August 2018
  • News
Jou Gnjdic wird Dritter in der Altersklasse U9

Jou Gnjdic wird Dritter in der Altersklasse U9

Das Jüngstenturnier in Detmold-Lippe war auch bei seiner 42. Auflage wieder die Top-Adresse im Bereich der Jüngsten. Insgesamt hatten über 700 Teilnehmer aus allen 18 Landesverbänden des Deutschen Tennis-Bundes in den Altersklassen U9 bis U11 gemeldet.

Die Tennis-Talentschau besitzt nämlich den Stellenwert einer Deutschen Meisterschaft für Tennis-Kids im Alter bis zu zwölf Jahren. In den vergangenen Jahren kamen immer wieder Spieler/innen an die Weltspitze des Tennissports, die in ihrer Jugendzeit am Nationalen Deutschen Jüngsten-Tennisturnier teilgenommen und auch gewonnen haben.

Die prominentesten Gewinner waren Boris Becker (1977) und Stefanie Graf (1979). Auch Angelique Kerber (1999) und Alexander Zverev (2007) sind in den Siegerlisten zu finden. Aus Düsseldorf konnten sich 2011 Henri Squire und Constantin Zoske verewigen.

Der Tennisbezirk Düsseldorf feierte auch in diesem Jahr in Detmold wieder einen schönen Erfolg. Jou Gnjdic, TSG Benrath, belegte nämlich bei den Junioren U9 einen hervorragenden dritten Platz. In seiner Altersklasse kämpften insgesamt 64 Kids um Titel und Pokale. Zunächst hatte das Düsseldorfer Nachwuchstalent die Kästchenspiel-Qualifikation souverän mit drei Siegen und 6:0 Sätzen gewonnen. In der Hauptrunde setzte er sich gegen Konstantin Nophut, TC RW Fulda (6:2, 6:2), und Luis Cordt, Lüdenscheider TV (6:4, 6:3) problemlos durch. Im Halbfinale spielte er dann im vorweggenommenen Finale gegen den späteren Sieger des Turniers, Shiro Bui, TC Taunusstein. In einer spannenden und dramatischen Begegnung verlor er ganz knapp mit 6:7, 6:3 und 8:10.

(PK)