Ab jetzt zählt’s richtig

Play-off-Start bei der German Beach Trophy

Foto: Kenny Beele

von Tobias Kemberg

Die Beachvolleyballerinnen und Beachvolleyballer der DJK Tusa 06 dürfen sich allesamt noch Chancen auf den Titel bei der zweiten Auflage des Turniers ausrechnen. Sarah Schulz und ihre Partnerin Chantal Laboureur gehen als Hauptrundensieger in die K.o.-Phase.

Insgesamt 112 Spiele sind absolviert, die zweite Auflage der German Beach Trophy (GBT) ist bereit für ihre entscheidende Phase. Am Mittwoch beginnen in der Mitsubishi Electric HALLE die Play-offs – und die Beachvolleyballerinen und Beachvolleyballer aus Düsseldorf sind wieder einmal mittendrin.

Cinja Tillmann und ihre Partnerin Svenja Müller sind als Tabellenzweite der Hauptrunde ebenso bereits für das Halbfinale qualifiziert wie das bisherige Top-Duo des Turniers, bestehend aus Sarah Schulz und ihrer Mitspielerin Chantal Laboureur, das mit 24 Punkten deutlich vor Müller/Tillmann Rang eins belegte.

Foto: Kenny Beele

Unser Ziel waren die Play-offs. Aber nach dem bisherigen Turnierverlauf wäre es cool, wenn wir unsere Form beibehalten und das Ding gewinnen. Bislang konnten wir echt gute Leistungen abliefern. Daran möchten wir selbstverständlich anknüpfen“, sagt Sarah Schulz, die auch wieder lobende Worte für die GBT übrig hat: „Für uns Spielerinnen und Spieler ist es dieses Mal eigentlich sogar noch cooler, weil das Niveau noch einmal besser geworden ist und wir noch mehr gefordert werden.“

Walkenhorst/Winter bereits für das Halbfinale qualifiziert

Mit Melanie Gernert steht eine weitere Spielerin der DJK Tusa 06 in den Play-offs. Die 33-Jährige und ihre Partnerin Anne Krohn treffen im ersten Viertelfinalspiel am Mittwoch um 16.30 Uhr (live bei Twitch) auf Tine Aulenbrock/Sandra Ferger. Das letzte Aufeinandertreffen in der Rückrunde der GBT entschieden Gernert und Krohn mit 21:17 und 21:16 für sich. Im Falle eines Sieges würde das Duo im Halbfinale auf Cinja Tillmann und Svenja Müller treffen. Die Schweizerinnen Laura Caluori und Anna Lutz treffen im zweiten Viertelfinale auf Leonie Klinke/Tjasa Kotnik.

Alexander Walkenhorst und Sven Winter aus dem TEAM 2021 Düsseldorf gehen als Vorrundenbeste bei den Männern in die Play-offs. Das Tusa-Duo wartet im Halbfinale auf das am niedrigsten gesetzte Team des Viertelfinals. Für die Finaltage der German Beach Trophy qualifiziert und als Herausforderer der Titelverteidiger noch im Rennen befindlich sind Maxi Trummer/Felix Friedl, Max Betzien/Niklas Rudolf, Julian Hörl/Laurenz Leitner und Tusa-Ass Rudy Schneider mit Nejc Zemljak.

Neben Walkenhorst/Winter ebenfalls schon sicher in der Runde der letzten vier Teams sind Lukas Pfretzschner und Robin Sowa. Die Entscheidung bei der zweiten Auflage der GBT fällt am Ostersonntag – vielleicht sogar mit Düsseldorfer Siegerinnen und Siegern.

Teilen

Letzte Ergebnisse

0:2

1:3

3:2

3:0

2:2

5:3

1:7

3:0

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter