Rollhockey Andreas Paczia

“Aber den Sack müssen wir jetzt erst einmal zumachen…”

  • Freitag, der 12. April 2019
  • News

Matchball im Viertelfinale. Am Samstag können die Rollhockey-Cracks des TuS Nord das Halbfinale klarmachen. Im Hinspiel bei der ERG Iserlohn haben die Unterrather mit 5:2 nach Verlängerung gewonnen. Am Samstag um 15.30 Uhr kommt Iserlohn zum Rückspiel an die Eckener Straße. Wir haben vorher mit Andreas Paczia gesprochen.

Wie lief das Hinspiel?

Ganz gut am Ende. Wir haben zur Halbzeit noch 0:2 zurück gelegen, durch Standards, einen Sechsmeter und einen Direkten, haben wir drei Minuten vor Schluss den Ausgleich geschafft. Dann haben wir sogar noch das 3:2 gemacht kurz vor dem Schlusspfiff, das Tor wurde dann aber leider aberkannt. Wir haben den Sieg dann in der Verlängerung klar gemacht. Dann aber auch verdient in der Höhe.

Wie sieht es fürs Rückspiel aus?

Nicht schlechter als letzte Woche (lacht). Jetzt haben wir ein Heimspiel, auswärts haben wir schon gewonnen. Tobias Paczia ist wieder dabei nach überstandener Erkältung. Iserlohn dagegen hat einen Spieler weniger, weil die in der Verlängerung wegen eines Frustfouls eine Rote Karte gesehen haben. Es spricht also vieles für uns. Aber das war gegen Iserlohn schon häufiger der Fall. Und nicht immer haben wir das dann auch für uns entschieden.

Was ist euer Saisonziel?

Wir haben vor der Saison gesagt, dass wir besser sein wollen als das Jahr davor. Da sind wir Vizemeister geworden. Logisches Ziel wäre also die Meisterschaft. Aber so wie die Saison bisher gelaufen ist, müssen wir jetzt gucken, dass wir erst einmal das Halbfinale erreichen. Wir sind in der Lage den Titel zu holen, aber wir müssen uns auf die einzelnen Spiele konzentrieren.

Warum lief sie Saison so durchwachsen? Habt ihr eine Erklärung?

Da gibt es schon eine Erklärung. Wir waren in der letzten Saison einfach eingespielter. In diesem Jahr haben zu viele bei zu vielen Trainings gefehlt, sei es aus beruflichen Gründen, wegen Krankheit oder wegen des Studium. Deshalb mussten wir immer wieder mit Juniorenspielern auffüllen und das merkst du eben auch am Spieltag. Wenn du vernünftig trainierst die ganze Woche, dann merkst du das am Spieltag an einer besseren Leistung.

Wie war das Training diese Woche?

Jetzt lief es gut. Wir sind guter Dinge, dass das Spiel gegen Iserlohn erfolgreich laufen wird. Aber den Sack müssen wir jetzt erst einmal zumachen…

Falls ihr am Samstag verliert, gibt es am Sonntag ein Entscheidungsspiel, ebenfalls in Unterrath…

Das wollen wir aber auf jeden Fall vermeiden. Fortuna spielt gleichzeitig gegen Bayern, da wollen wir nicht unbedingt Rollhockey spielen.

(PK)