Alvar Nik Adler: Mit Bestleistung zum Meistertitel

Triumph bei der U16-DM im Neunkampf

Foto: ART Düsseldorf

von Tobias Kemberg

Dem 14-Jährigen gelingen in Halle an der Saale insgesamt 5154 Punkte. In der Meldeliste stand das Leichtathletik-Talent vom ART Düsseldorf „nur“ auf Rang vier.

Als möglicher Medaillenkandidat war Alvar Nik Adler zu den Deutschen Meisterschaften des Leichtathletik-Nachwuchses gereist. Nun kehrte der 14-Jährige als Deutscher U16-Meister im Neunkampf aus Halle an der Saale zurück. Mit 4966 Punkten stand das Talent des ART Düsseldorf auf Platz vier der Meldeliste – diesen Wert hatte Alvar Nik Adler im Juli bei der ersten Leichtathletik-Veranstaltung in Corona-Zeiten im Rather Waldstadion erzielt.

Der Schützling des früheren russischen Olympiatrainers Yuri Swetkow, der sich beim ART ehrenamtlich um den Nachwuchs kümmert, steigerte sich am vergangenen Wochenende auf 5154 Punkte. Nach seinem bisher schnellsten 100-Meter-Lauf in 12,06 Sekunden zum Auftakt des Wettkampfs beeindruckte Alvar Nik Adler unter anderem auch beim Kugelstoßen (13,21 Meter) und Stabhochsprung (3,30 Meter). Zum Ende des ersten Tages der Deutschen Meisterschaften kratzte der 14-Jährige mit 39,96 Meter dann sogar noch an der 40-Meter-Marke im Diskuswerfen und lag damit in Führung.

Zu Beginn des zweiten Tages stellte der ART-Mehrkämpfer mit 11,52 Sekunden seine persönliche Bestzeit im 80-Meter-Hürdenlauf ein, steigerte sich im eher ungeliebten Speerwerfen auf 34,60 Meter und ging mit 90 Punkten Vorsprung auf Marcel Reiff aus Gladbeck in den abschließenden 1000-Meter-Lauf. Auch dort gelang Alvar Nik Adler in 3:05,17 Minuten eine neue Bestzeit.

Auch Ernest Schulze vom ASC Düsseldorf sammelte so viele Punkte wie nie zuvor. Mit 4660 Zählern belegte er am Ende Rang acht, Nico Hörnke landete mit 4235 Punkten auf Platz 20.

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:1

1:6

3:1

1:1

5:2

0:3

0:3

2:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter