TVK JSG ART

Am zweiten Advent geht es für die JSG um zwei wichtige Zähler beim TV Borken

  • Freitag, der 2. Dezember 2016
  • News

Die JSG TVK/ART muss am Sonntag weit reisen: Am 2. Advent geht es für die Mannschaft von Robert Russek, der lediglich auf die verletzte Laura Wolf verzichten muss, zum TV Borken. Dort will der Tabellenzweite beim Tabellenzwölften den neunten Saisonsieg einfahren. Die Partie in Borken wird um 14.45 Uhr in der Sporthalle Mergelsberg angepfiffen. Eine Woche später, am 10. Dezember, steigt dann in der Korschenbroicher Waldsporthalle das Topspiel gegen Tabellenführer Neusser HV statt.

Lediglich zwei Zähler konnte der TV Borken in den bisherigen neun Spielen einfahren. Gegen den Turnerbund Oberhausen gab es einen 31:21-Erfolg. Ansonsten musste sich der TVB achtmal deutlich geschlagen geben. Die knappste Niederlage war die 18:26-Pleite gegen den TV Haan am 20. November. Die höchste Niederlage bescherte die SG Überruhr dem TV Borken. In Essen verlor der TVB mit 13:40.

„Wir gehen natürlich als Favorit in die Partie und wollen auch den neunten Saisonsieg einfahren“, sagt Robert Russek. „Aber ein Selbstläufer wird das am Sonntag nicht werden. Leider haben wir nun schon zwei Spiele aufgrund der Absagen nicht absolvieren können Ein wenig Spiel- und vor allem Wettkampfpraxis fehlt uns dadurch schon. Aber die Mädels sind alle gut drauf und wir freuen uns auf diese Partie. Wir fahren positiv gestimmt nach Borken“, sagt Robert Russek.

Ausblenden müssen die Mädels der JSG auch die bevorstehende Aufgabe gegen den Neusser HV eine Woche später. Am 10. Dezember empfängt man Tabellenführer Neusser HV um 16 Uhr in der Waldsporthalle in Korschenbroich. „Wir sind fokussiert auf die Partie in Borken, erst danach bereiten wir uns auf den Neusser HV vor“, sagt Robert Russek. Der Neusser HV spielt am Sonntag fast zeitgleich gegen den TV Lobberich, der Wiedergutmachung für die klare 15:26-Niederlage beim TuS Lintfort betreiben möchte.

 

(MH)