ART holt Team-Titel bei Mehrkampf-Meisterschaften

Gold für Hoven, Domat und Dreilich in der U 20

Quelle: Kenny Beele

von Jan Wochner

Die Titelverteidigung war Annkathrin Hovens Ziel. Am Ende wurde es nur Platz neun bei den Deutschen U20-Mehrkampfmeisterschaften in Vaterstetten. Angeschlagen kämpfte sich die Titelverteidigerin durch den Wettbewerb. Grund zum Jubeln gab es schließlich doch noch. Mit ihren Teamkolleginnen Jule Domat und Lea Dreilich gab es den Mannschaftstitel für den ART Düsselorf.

„Annkathrin war körperlich und gesundheitlich angeschlagen, hat sich aber voll in den Dienst der Mannschaft gestellt. So hat es zum Mannschaftstitel noch gereicht“, sagte ART-Trainer Ralf Jaros. Mit dem Einzeltitel wurde es für Hoven aufgrund von Beschwerden am Schenkel aber nichts. Hoven blieb in mehreren Disziplinen hinter ihren persönlichen Bestleistungen zurück. 

Ein beherzter 800-Meterlauf zum Abschluss (2:21.15) und eine persönliche Bestleistung mit dem Speer (35,37m) brachten die Düsseldorferin zumindest noch unter die Top 10 (4884 Punkte). Begeistern konnten Hovens Teamkolleginnen, die jeweils eine neue persönliche Bestleistung über das Wochenende aufstellten. Jule Domat lag bis zum 800-Meterlauf sogar noch vor Hoven, verbesserte ihre Bestmarke um rund 400 Punkte auf 4792 Zähler (Platz elf). Lea Dreilich belegte Platz 15 (4617 Punkte) und stellte persönliche Bestleistungen im Hochsprung (1,56 Meter) und über 800 Meter (2:31.48) auf.

„Wir sind froh über den Titel und hoffen, dass wir die gesundheitlichen Dinge bis zu den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Heilbronn wieder in den Griff bekommen“, sagte Coach Ralf Jaros. 

 

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:6

3:1

1:1

5:2

0:3

0:3

2:3

1:2

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter