ART und ASC räumen in Rhede ab

Nordrhein-Jugendmeisterschaften der Leichtathleten

Foto: Franke

von Tobias Kemberg

Gleich fünf Düsseldorfer Talente lassen die komplette Konkurrenz hinter sich. Alvar Nik Adler gewinnt sogar zwei Titel.

Eine Woche nach den fünf Medaillen bei Teil eins hat der Düsseldorfer Leichtathletik-Nachwuchs auch beim zweiten Teil der Nordrhein-Jugendmeisterschaften fleißig Edelmetall gesammelt. Gleich sechs Meistertitel gab es am vergangenen Wochenende in Rhede zu bejubeln, wo Corona-bedingt nur Athleten und Trainer aber keine Zuschauer zugelassen waren.

Alvar Nik Adler, der sich bereits bei der Mehrkampf-DM zum Neunkampf-Meister gekrönt hatte, sicherte sich mit 1,68 Meter Gold im Hochsprung und mit der Weite von 41,61 Meter ebenso Rang eins im Diskuswerfen (M14). Vor allem der Wettkampf im Diskuswerfen bot enorme Spannung, flog das Wurfgerät des ART-Leichtathleten doch nur einen Zentimeter weiter als das des Uerdingers Maximilian Neukirchen.

Luban Haque, ebenfalls vom ART, steigerte seine persönliche Bestleistung im Dreisprung um einen Meter und setzte sich in der Altersklasse M15 mit 12,48 Meter vor seinem Vereinskollegen Faris Hannani (11,68) durch. Für den vierten ART-Nordrhein-Meistertitel sorgte Antonia Zein beim Dreisprung der weiblichen U15 mit 10,69 Meter.

Ernest Schulze und Liv Drewling holen Titel für den ASC

Doch auch der ASC durfte sich über zwei neue Nordrhein-Meister freuen. Ernest Schulze, der eine Woche zuvor in Uerdingen über die 100 Meter erfolgreich war, holte mit 6,06 Meter den Titel im Weitsprung der M14. In der Altersklasse W14 stand Liv Drewling (1,52 Meter) flankiert von ihren Teamkolleginnen Clara Pauls (1,52) und Jolie Fischer (1,47) auf dem Treppchen.

Weitere Medaillen sicherten sich in Rhede die ART-Talente Melissa Ivezic beim Weitsprung der W14 (Bronze mit 5,25 Meter), Lisa-Marie Rath im Dreisprung der U20 (Bronze mit 10,46 Meter) und Georgi Korliakov beim Diskuswerfen der M15 (Silber, 38,13 Meter).

Lars Haverkamp vom ASC wurde in der M15 mit 1,59 Meter Zweiter im Hochsprung und mit 5,75 Meter knapp hinter Luban Haque vom ART (5,78 Meter) Dritter im Weitsprung. Auch Kiera Schwarz vom ASC belegte mit 28,31 Meter im Speerwerfen ihrer Altersklasse W14 Rang drei.

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:2

2:1

1:0

0:3

3:0

3:0

1:1

1:0

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter