Die Mannschaft Am Ersten Kampftag, Trainer Lukas Krautmacher, Stefan Brenger Und Edmund Schulz Und Einige Unterstützer Des Teams
Die Mannschaft am ersten Kampftag, Trainer Lukas Krautmacher, Stefan Brenger und Edmund Schulz und einige Unterstützer des Teams

Aufsteiger-Team des Judo-Team Düsseldorf startet mit Doppelsieg

  • Sonntag, der 29. Mai 2016
  • News

Herrenmannschaft des JC71 Düsseldorf siegt gegen JKG Essen und TSV Hertha Walheim

Das junge Team des Judo-Club 71 Düsseldorf kämpfte heute in der Verbandsliga gegen TSV Hertha Walheim und die JKG Essen in Essen. Die Mannschaft war gerade letzte Saison in die Liga aufgestiegen und es kam zur ersten Feuerprobe.

Die Düsseldorfer mussten auf Boris Peric und Johannes Frey verzichten, da beide zurzeit in Österreich auf dem European Cup kämpfen. Gerrit Frey fiel auch noch aus. Trainer Lukas Krautmacher, Stefan Brenger und Edmund Schulz stellen dafür dann unter anderem Sascha Schmitz auf, der jüngst in Form kam und die Westdeutsche Meisterschaft im Finale gegen seinen Teamkollegen Boris Peric gewinnen konnte.

Die Begegnung gegen den TSV beginnt mit Cedric Thyssen, der sich durchsetzen kann. Kai Krüger aber verliert und es steht 1:1. Danach folgen Marco Will und Anton Rudnyk, der bereits mehrere Goldmedaillen auf European Cups geholt hatte, beide obsiegen. Rodel Arnolds setzte sich schnell und konsequent durch, Adrian Wala gewinnt kampflos in der Klasse bis 60kg und Sascha Schmitz zwingt den Gegner mittels Armhebel zur Aufgabe. Am Ende steht es 6:1 für Düsseldorf.

Im Anschluss daran geht es gegen den Gastgeber. Das Team diesmal in leicht anderer Aufstellung: Statt Cedric Thyssen kämpft Aljoscha Claesgens. Er zaubert den schnellsten Ippon des Tages binnen weniger Sekunden mit einem rasanten Uchi-Mata. Kai Krüger gewinnt knapp – der Gegner mit einer Strafe im Rückstand. Marco Will verliert seinen zweiten Kampf. Anton Rudnyk liegt erst mit Waza-Ari hinten, dreht dann aber um, holt erst einen Waza-Ari und legt dann den Gegner im Haltegriff fest. Rodel Arnolds überzeugt erneut mit deutlicher Dominanz, Adrian Wala wirft sogar zweimal Ippon und Sascha Schmitz verliert. Essen verliert mit 2:5.

Düsseldorf gelingt das Liga-Debüt mit vier Punkten und erkämpft sich damit die Tabellenspitze vor dem SC Wuppertal.

Der nächste Kampftag ist Heimkampftag in Düsseldorf. Da geht es gegen TSV Bayer Leverkusen und PSV Bonn. Die Kämpfe finden am 18. Juni statt. Der Eintritt ist frei.

(SW)