Beachsoccer-Asse überzeugen international

Platz vier für zwei Düsseldorfer beim Euro Winners Cup

Foto: Beach Soccer Worldwide

Von Jonas Wagner

Bei der Champions League des Beachsoccers, können sich die beiden ehemaligen Beach-Royals-Spieler Marcel Nowak und Joscha Metzler mit Real Münster den vierten Platz sichern und damit eine Sensation perfekt machen.

Bereits im vergangenen Jahr schrieben sie Geschichte. Die beiden Beachsoccer-Nationalspieler Marcel Nowak und Joscha Metzler erreichten mit Real Münster als erste deutsche Mannschaft das Achtelfinale des Pokals und belegten schließlich den dritten Platz. Die Geschichte wiederholte sich – und so gab es am Ende des diesjährigen Euro Winners Cup im portugiesischen Nazaré Platz vier für das in Düsseldorf lebende Duo.

Wir waren eigentlich gar nicht so gut aufgestellt wie im vergangenen Jahr. Wir hatten einen kleinen aber qualitativ guten Kader. Dass wir an die starken Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen konnten, war eigentlich nicht zu erwarten. Wir sind mehr als zufrieden mit dem vierten Platz“, erklärt Nowak, für den die Siege gegen die extrem starken Teams Levante UD, Delta Saratov sowie ACD O Sótão die Highlights waren.

Engagement bei BSC Ibbenbüren, Real Münster, in Madrid und Pisa

Eigentlich spielen Nowak und Metzler in der Beachsoccer-Bundesliga beim Ibbenbürener BSC und sind aktueller Deutscher Meister. „Man kann pro Land für ein Team in der Liga spielen. International kann man aber auch noch für ein weiteres deutsches Team spielen, da Ibbenbüren beispielsweise nicht teilgenommen hat“, so Nowak zu den vielen Engagements.

Derzeit spielt Marcel Nowak nämlich auch noch bei Madrid in Spanien, während Joscha Metzler im italienischen Pisa kickt. „Diese internationalen Ligen in Spanien und Italien haben einen ganz anderen Stellenwert wie bei uns in Deutschland. Das sind für uns wichtige Erfahrungen“, meint der Nationalspieler, der diese Erfahrungen auch für den Start der deutschen Meisterschaften im August nutzt.

Foto: Beach Soccer Worldwide

Titeljagd im August

Ich spiele bei den Deutschen Meisterschaften wieder für Ibbenbüren. Viel Zeit zum trainieren bleibt da nicht mehr. Die Spielpraxis hier in Madrid nehme ich daher gerne mit“, sagt Nowak, der zusammen mit Metzler nebenbei den TikTok- und Instagram-Kanal @volleypass führt und Hunderttausenden Beachsoccer näherbringt.

Einige Spieler, darunter auch Joscha Metzler, der bis Mitte August noch in Italien ist, werden zu Beginn der Meisterschaften noch im Ausland sein und ihre internationalen Engagements erfüllen. Das Ziel ist dennoch das Final Four zu erreichen. „Ab da wären wir dann wieder vollbesetzt. Und dann wollen wir natürlich auch den Titel holen“, erklärt der 26-jährige Nowak.

WM-Qualifikation nur knapp verpasst

Beide haben bereits in der Bezirksliga zusammen Fußball gespielt und kamen 2015 bei einem Trainingslager des damaligen Beachsoccerverbandes das erste Mal mit Beachsoccer in Kontakt. „Es hat uns gepackt und nach zwei bis drei Jahren dachten wir uns dann, dass wir das auf allerhöchstem Niveau machen wollen“, erinnert sich Marcel Nowak. Da sind die beiden Nationalspieler auch angekommen.

Harte Trainings haben sich ausgezahlt. Wir sind in der Weltmeisterschaftsqualifikation nur knapp an unserer ersten WM-Teilnahme gescheitert, aber wir sehen, dass wir den Topteams und -spielern auf Augenhöhe begegnen können.“

Zwei Jahre in Folge haben Joscha Metzler und Marcel Nowak nun die Sensation im Euro Winners Cup geschafft und Geschichte geschrieben. Und vielleicht kann aus der Sensation nächstes Jahr dann die Regel gemacht werden, falls die beiden wieder ganz oben in der Beachsoccer-Champions-League angreifen.

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:1

1:1

2:0

5:3

0:1

2:3

0:3

0:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter