Bei den Bascats passt noch nicht alles zusammen

Niederlage für Damen-Bundeslgist in Halle

Foto: Kenny Beele

von Norbert Krings

Ein letztes starkes Viertel war für die Capitol Bascats Düsseldorf zu wenig, um in der Basketball-Bundesliga beim bisher sieglosen Team von den Gisa Lions Halle zu triumphieren. Mit 67:72 unterlag das Team von Dhnesch Kubendrarajah am sechsten Spieltag in Thüringen und musste frustriert die Heimreise antreten, weil deutlich mehr drin gewesen wäre.

Sechs Spiele, zwei Siege und vier Niederlagen ist die bisherige Bilanz der Capitol Bascats als Aufsteiger in der Basketball Bundesliga der Damen. Während die Rheinland Lions aus Bergisch Gladbach an der Spitze mit blütenweißer Weste rangieren, tut sich das Team aus Düsseldorf immer noch schwer, den richtigen Rhythmus zu finden. Zudem müssen die Bascats auf ihre zweite Centerin neben Britta Worms, die aus den USA zu den Düsseldorferinnen stoßen wird, immer noch warten.

“Wir haben in der ersten Hälfte nicht gut verteidigt”, sagt der Trainer das Bascats, was allerdings auch für das dritte Viertel galt. “Es gab Probleme bei der Übergabe der Gegnerinnen in der Raumdeckung. Zudem hatten die Gästespielerinnen immer wieder unnötige Ballverluste und ihre Schwierigkeiten mit dem rustikalen Spiel des Teams aus Halle. Erst im letzten Viertel hielten die Düsseldorferinnen richtig dagegen und gewannen das Viertel auch deutlich. Doch, um den Sieger noch zu gefährden können, reichte es nicht mehr. 

“Wir müssen uns schon an die eigene Nase fassen”, sagte Kubendrarajah. “Es hatte nichts mit der Einstellung zu tun, da kann ich niemandem einen Vorwurf machen. Aber taktisch ist es nicht so gelaufen, wie wir uns das vorstellt haben.” Es fehlt im Spiel die Konstanz über alle Viertel, ein Schuss Gelassenheit und Ruhe am Ball sowie natürlich auch die Erfahrung in der Erstklassigkeit. Die Gegner lassen sich nicht so schnell beeindrucken.

Leider verletzte sich Maryam Adepoju erneut am Fuß, nachdem sie bereits zuvor in Spiel und im Training umgeknickt war. Der Trainer hofft aber, dass die Spanierin im nächsten wichtigen Spiel vor eigenem Publikum gegen den Tabellen-Vorletzten aus Wasserburg wieder dabei sein wird. Diese Begegnung findet in der Halle des Lessing-Gymnasiums am kommenden Samstag um 16 Uhr statt.

Halle – Düsseldorf 72:67 (24-17, 20-20, 19-10, 09-20)
Bascats: Adepoju (5), Sill, Kaprolat (2), Fuchs-Robetin (20), Waller (12), Blanks (2), Tenorio (2), Kollatou (4), Banozic, Worms (20)

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:2

0:1

4:2

3:2 (n.P.)

1:0

1:1

3:1

2:1

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter