Festival De Tour

Beim “Festival du Tour” wird so richtig “sportlich” gefeiert

  • Freitag, der 9. Juni 2017
  • News, TDF

Großes Programm mit Livemusik, Sport und Action zur 1. und 2. Tour-Etappe zwischen Apolloplatz und Rheinturm

Auf der Wiese zwischen Apolloplatz und Rheinturm wird beim “Festival du Tour” der Grand Départ Düsseldorf 2017 so richtig “sportlich” gefeiert: Mit Informationen rund um das Fahrrad, einem mitreißenden Bühnenprogramm und vielen Mitmach-Aktionen! Und die Tour bleibt dabei stets im Blick – durch Übertragung auf einer LED-Wand sind die Fans bei beiden Etappen in und um Düsseldorf immer auf der Höhe des Geschehens. Das “Festival du Tour” lädt ein am: Samstag, 1. Juli, von 11 bis 22 Uhr; und Sonntag, 2. Juli, von 10.30 bis 19 Uhr.

Vor der Bühne
Tourismus NRW zeigt die schönsten Radfahr-Feriengebiete des Landes. Beim ADFC, dem Bund Deutscher Radfahrer und bei der Deutschen Sporthilfe gibt es Mitmach-Aktionen rund um das Zweirad. Die Polizei informiert zum Thema Sicherheit, und in einer besonderen Waschanlage kann das eigene Fahrrad gesäubert werden. Die Welthungerhilfe, Charitypartner des Grand Départ Düsseldorf, zeigt das Fahrrad als (überlebens)wichtiges Verkehrsmittel. Chillen ist beim “Festival Du Tour” ebenso möglich – und das mit einem breiten kulinarischen Angebot und bequemen Sitzgelegenheiten.

Besonderes Highlight: Die große Aktionsfläche des Stadtsportbundes und des Sportamtes Düsseldorf! Bei den Düsseldorfer Sportvereinen können große und kleine Besucherinnen und Besucher aktiv werden, ihre Fitness überprüfen oder neue Sportarten ausprobieren. Es werden Mountainbike-Parcours, zahlreiche Spinning-Angebote, Rollstuhlhandball und Einradfahren angeboten. Aber auch Hockey, Fechten oder Taekwondo stehen auf dem Programm.

Auf der Bühne
Beste musikalische Unterhaltung garantieren Sascha Klaar, die Partyband Porno al Forno und die Pralinchen – ein Trio aus gestandenen Männern, die die Königsallee besingen – oder auch die Kölner Band The Höösch. Dazwischen gibt es interessante Interviews mit Aktiven aus dem Rad- und Breitensport sowie schwindelerregende Radartistik. Am Samstagabend wird dann die BigBand der Bundeswehr den ersten Tag der Tour mit einem swingenden Konzert beenden.

Unsere Tipps: Die BigBand der Bundeswehr sorgt am Samstag, 1. Juli, ab 19 Uhr für Stimmung. Zudem führt die neutralisierte Strecke nach dem Start der 2. Etappe am Sonntag, 2. Juli, gegen 12 Uhr quer durch das Festivalgelände. Da kann man den Profisportlern auf zwei Rädern ganz nahe kommen.

 

(MF)