BHC punktet gegen Rhein-Neckar Löwen

Ausgleich fällt fünf Sekunden vor Schluss

Foto: Kenny Beele

Die komplette zweite Spielhälfte lag der Bergische HC nicht einmal in Führung. Doch als Verlierer musste der Handball-Bundesligist nicht vom Parkett gehen. Vor 2286 Zuschauern im PSD BANK DOME trennte sich die Mannschaft von Trainer Sebastian Hinz 25:25 (13:13) von den Rhein-Neckar Löwen.

In der Tabelle steht der BHC mit 7:5-Punkten auf Rang sechs und damit sehr ordentlich da. Im Duell mit dem Spitzenteam aus Mannheim konnte sich keine der beiden Mannschaften in der ersten Hälfte absetzen – mehr als zwei Tore Vorsprung wurden es zu keinem Zeitpunkt.

Das änderte sich im zweiten Durchgang, in dem die Rhein-Neckar Löwen auf 16:13 davon zogen und später sogar mit vier Toren (20:16, 22:18) vorne lagen. Doch in der Schlussphase startete der BHC seine Aufholjagd. Fünfeinhalb Minuten vor dem Ende stand ein 22:25 auf der Anzeigetafel, Lukas Stutzke, Max Darj und David Schmidt sorgten für den Punktgewinn. Der Ausgleichstreffer gelang dem BHC fünf Sekunden vor Schluss.

Bester Werfer auf Seiten des Bergischen HC war Linus Arnesson mit fünf Treffern. Für die Gäste erzielten Uwe Gensheimer und Juri Knorr je sechs Tore.

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:3

6:7 (OT)

1:4

3:2

0:1

1:0

3:1

2:1

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter