Björn Borgerding zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt / Sebastian Fuchs neuer stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender

Björn Borgerding und Sebastian Fuchs sind am Sonntag im Rahmen einer Aufsichtsratssitzung zur neuen Spitze des Gremiums gewählt worden. Borgerding (37 Jahre) ist seit 2014 gewähltes Mitglied des Aufsichtsrates und Geschäftsführer einer Event- und Innovationsplattform in Düsseldorf. Der 42-jährige Sebastian Fuchs ist Inhaber eines mittelständigen Meisterbetriebs in Düsseldorf und seit 2017 gewähltes Mitglied des Gremiums.

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Reinhold Ernst hatte sein Amt als Vorsitzender aus beruflichen Gründen zur Verfügung gestellt und wird weiter als Mitglied des Gremiums aktiv sein. Der bisherige Stellvertreter Carsten Knobel hatte aus beruflichen Gründen zum Start dieses Jahres seinen Rücktritt erklärt.

„Gerne bin ich bereit, diese große Verantwortung zu übernehmen“, erklärt der neue Aufsichtsratsvorsitzende Björn Borgerding. „Ich möchte mich vor allem bei meinen Kollegen im Gremium bedanken, die mir das Vertrauen ausgesprochen haben. Ich freue mich auf die weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Vorstand und darauf, den Verein auf seinem Weg weiter positiv zu unterstützen. Sportlich befinden wir uns in keiner einfachen Lage. Deshalb müssen wir jetzt alle zusammenstehen, um gemeinsam das große Ziel Klassenerhalt zu erreichen!“

Der neue stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzender Sebastian Fuchs sagt: „Ich möchte unserem Gremium für das entgegengebrachte Vertrauen herzlich danken, verbunden mit dem Bewusstsein, welch große Verantwortung diese Aufgabe mit sich führt. Mein persönlicher Dank gilt Reinhold Ernst für sein Engagement in den vergangenen fünf Jahren für unsere Fortuna.“

Fortuna Düsseldorf bedankt sich bei Dr. Reinhold Ernst und Carsten Knobel für ihren langjährigen, ehrenamtlichen Einsatz und ihr Engagement für die Fortuna.

(CK)

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:0

3:0

2:3

2:1

1:3

2:2

2:4

3:1