Borger/Sude besiegen Weltmeisterinnen

Beachvolleyball-Duo landet auf Platz fünf

Foto: Kenny Beele

von Tobias Kemberg

Erst im Viertelfinale wird der Siegeszug der beiden Düsseldorfer Starterinnen von der DJK Tusa 06 gestoppt. Ende der Woche geht es schon mit dem dritten Vier-Sterne-Turnier im mexikanischen Cancun weiter.

Eine Woche nach dem Halbfinal-Einzug von Cinja Tillmann haben die Düsseldorfer Beachvolleyballerinnen in Mexiko erneut stark aufgetrumpft. Karla Borger und Julia Sude aus dem TEAM 2021 Düsseldorf erreichten beim zweiten von drei Vier-Sterne-Turnieren in Cancun das Viertelfinale und belegten am Ende einen starken fünften Platz. Erst das russische Duo Nadezda Makroguzova/Svetlana Kholomina stoppte das Team der DJK Tusa 06.

Leider haben wir gegen die Russinnen nicht mehr unsere volle Leistung abrufen können. Jetzt heißt es noch einmal einen Tag Pause und Regeneration einlegen, bevor es am Donnerstag in das letzte Vier-Sterne-Turnier hier geht“, erklärten Borger/Sude nach dem 0:2. Die Vorrundenspiele im weißen Sand begannen mit einem Dämpfer, mit 1:2 unterlagen die Düsseldorfer Starterinnen dem tschechischen Team Barbora Hermannova/Marketa Slukova.

Sieg im deutsch-deutschen Duell gegen Tillmann und Laboureur

In der Folge spielten Karla Borger und Julia Sude jedoch groß auf. Zunächst gab es einen Zweisatzerfolg (21:11, 21:16) gegen die Mexikanerinnen Maria Quintero/Susana Torres und in der ersten K.o.-Runde ein 2:0 gegen Cinja Tillmann und ihre Interimspartnerin Chantal Laboureur. Im Achtelfinale warfen Borger/Sude durch eine beeindruckende Leistung die Weltmeisterinnen Sarah Pavan/Melissa Humana-Paredes aus Kanada aus dem Turnier, ehe im Viertelfinale Endstation war.

Wie für Borger und Sude geht es auch für Tillmann in der zweiten Wochenhälfte mit dem dritten Event in Cancun weiter. Dabei gibt es innerhalb der mexikanischen „Beach-Bubble“ erneut wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation zu gewinnen.

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:0

2:2

3:2

2:1

5:3

1:7

3:0

0:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter