Borusse Thomas Schmidberger wird Sechster

“Para Sportler des Jahrzehnts”

Der Deutsche Behindertensport-Verband hatte mit einem Online-Voting die Bevölkerung aufgerufen, den „Para Sportler des Jahrzehnts“ zu wählen. Für insgesamt acht Athleten, die zwischen 2010 und 2019 Para Sportler des Jahres in Deutschland waren, konnte abgestimmt werden. Die Auszeichnung gewann Para-Leichtathlet Markus Rehm, Borussia Düsseldorfs Thomas Schmidberger belegte Platz sechs.

Mit 24 Prozent der Stimmen wurde Markus Rehm (TSV Bayer 04 Leverkusen) auf Rang eins gewählt. Er besticht durch seine Erfolge im Weitsprung, ganz gleich ob in einer Para- oder Nicht-Behinderten-Konkurrenz. Auf Platz zwei landete der frühere Skirennfahrer Gerd Schönfelder knapp vor Kugelstoßer Niko Kappel.

Borussias Rollstuhl-Tischtennisspieler Thomas Schmidberger ist von den Wählerinnen und Wählern auf Rang sechs gevotet worden. Der 29-jährige Weltranglistenzweite und vierfache Medaillengewinner bei den Paralympics war in 2013 Para Sportler des Jahres. Der gebürtige Bayer schlägt seit 2014 für die Landeshauptstädter auf und konnte in der Rollstuhl-Bundesliga seitdem fünf Mal in Folge (2016-2020) die Meisterschaft gewinnen. In der Zukunft liegt der Fokus für den Rollstuhl-Sportler auf die in das Jahr 2021 verschobene Bundesliga-Saison und die Paralympischen Spiele in Tokio/Japan.

Para Sportlerin des Jahrzehnts ist Anna Schaffelhuber (Para Ski Alpin) geworden. Die Para Mannschaft des Jahrzehnts wird am 28. November bekannt gegeben. Eine Ergebnis-Übersicht finden Sie auf www.teamdeutschland-paralympics.de/wahl.

(AS)

Teilen

Letzte Ergebnisse

0:3

3:0

1:2 (OT)

0:0

5:4 OT

1:3

1:3

2:1