Borussia gewinnt Tischtennis-Krimi

Hart erkämpftes 3:2 in Saarbrücken

Foto: Kenny Beele

von Tobias Kemberg

Der Tabellenführer bleibt in der Bundesliga weiterhin ungeschlagen. Nach fast vier Stunden holen Timo Boll und Dang Qiu im abschließenden Doppel den entscheidenden Punkt für ihre Mannschaft.

Borussia Düsseldorf hat das Spitzenspiel der Tischtennis-Bundesliga gewonnen. Beim 1. FC Saarbrücken setzt sich der Meister in einem hochklassigen Duell mit 3:2 durch. Zwischendurch sieht das Quartett des „Triple“-Siegers bereits wie der Verlierer aus, doch am Ende hat der Tabellenführer auch das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite.

Die Duelle zwischen Saarbrücken und der Borussia haben in der Regel (fast) immer besonderen Charakter. Allzu weit muss der Tischtennis-Fan ja gar nicht in den Archiven stöbern, um sich an ein paar spezielle Vergleiche zu erinnern. In der vergangenen Saison fügten die Blau-Schwarzen den Düsseldorfern die erste Saisonniederlage in der Bundesliga zu, dafür nahm die Borussia in den ganz wichtigen Aufeinandertreffen so richtig Revanche. Sowohl das Finale der Champions League als auch das Endspiel um die Deutsche Pokalmeisterschaft ging an die Mannschaft von Trainer Danny Heister.

Der schickte am Freitagabend Kristian Karlsson als ersten Profi an den Tisch. Gegen Darko Jorgic fehlte es dem Schweden phasenweise an der richtigen Balance im Spiel. Trotz einiger Möglichkeiten auf ein anderes Ergebnis hieß es letztlich 3:0 für Jorgic. Anton Källberg stellte anschließend durch ein 3:0 gegen Tomas Polansky auf 1:1.

Franziska setzt sich im Duell der Silbermedaillengewinner durch

Nach der Pause kam es zum Match der Silbermedaillengewinner von Tokio. Timo Boll traf auf seinen Nationalmannschaftskollegen Patrick Franziska. Angesichts einer 2:0-Satzführung sah es bereits nach einem Erfolg für Boll aus, doch Franziska drehte das Spiel nach einer deutlichen Steigerung und brachte seine Farben wieder in Führung. So lag es an Källberg, die erste Saisonniederlage abzuwenden. Und das gelang mit einem Fünfsatzerfolg über den starken Jorgic.

Also musste erstmals in dieser Saison bei einem Spiel mit Borussia-Beteiligung das Doppel die Entscheidung bringen. Heister nominierte Boll und den zuvor in den Einzeln nicht zum Einsatz gekommenen Dang Qiu. Nachdem das Düsseldorfer Duo die ersten beide Durchgänge gewonnen hatte, kämpften sich Franziska und Polansky noch einmal zurück ins Match. Am Ende haben Boll und Qiu auch das nötige Glück und schnappen sich den finalen Satz mit 11:9.

STATISTIK
Saarbrücken – Borussia 2:3
Darko Jorgic – Kristian Karlsson 3:0 (11:7, 15:13, 11:8)
Tomas Polansky – Anton Källberg 0:3 (9:11, 8:11, 5:11)
Patrick Franziska – Timo Boll 3:2 (10:12, 9:11, 11:9, 11:7, 11:7)
Jorgic – Källberg 2:3 (11:7, 18:20, 11:6, 4:11, 8:11)
Franziska/Polansky – Boll/Dang Qiu 2:3 (8:11, 8:11, 14:12, 11:9, 9:11)

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:1

1:1

2:0

5:3

0:1

2:3

0:3

0:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter