Borussia macht ihren Trainer happy

Sieg im Topspiel als Geschenk für Danny Heister

Foto: Kenny Beele

von Tobias Kemberg

Der Tabellenführer der Tischtennis-Bundesliga setzt sich beim ersten Verfolger, dem TTC Neu-Ulm, mit 3:0 durch und bleibt auch im achten Ligaspiel ungeschlagen. Timo Boll gewinnt sein 400. Einzel im Düsseldorfer Trikot. pspiel als Geschenk für Danny Heister

Manager Andreas Preuß hatte das Auswärtsspiel beim TTC Neu-Ulm zum ersten echten Härtetest der Saison 2020/21 ausgerufen. Diesen bestand die Borussia mit Bravour. Der ungeschlagene Tabellenführer der Tischtennis-Bundesliga setzte sich am Mittwochabend mit 3:0 beim zweitplatzierten TTC Neu-Ulm durch und gewann drei Tage nach dem Pokal-Viertelfinale somit auch das achte Ligaspiel. „Der deutliche Sieg ist schon ein bisschen überraschend“, sagte Kristian Karlsson. „Aber wir haben drei sehr gute Spiele gemacht und sind daher natürlich zufrieden mit unserer Leistung.“

Gleich zum Auftakt gelang Karlsson im Duell mit Hao Shuai das „Break“. Der Düsseldorfer stellte Ulms starken Chinesen mit variablem Spiel von Beginn an vor Probleme. Karlsson präsentierte sich sicher auf Vor- und Rückhand, beweglich und hervorragend auf die Nummer eins der Gastgeber eingestellt. Nach schneller 2:0-Satzführung und 4:1 im dritten Durchgang für den Borussen nahm Shuai seine Auszeit – doch eine Wende führte er nicht mehr herbei, wenige Minuten später war das 1:0 für den Tabellenführer perfekt.

Boll dreht die Partie gegen Emmanuel Lebesson

Im zweiten Einzel des Abends stand Timo Boll dem Franzosen Emmanuel Lebesson gegenüber. In einem packenden Spiel mit vielen hochklassigen Ballwechseln lag Borussias Topspieler mit 1:2-Sätzen zurück, schaltete dann aber noch einen Gang höher und sicherte sich die Durchgänge vier und fünf mit jeweils 11:6. Für Boll war es der 400. Einzelsieg im 459. Einsatz für die Borussia.

Ebenfalls über die volle Distanz von fünf Sätzen ging es im Match zwischen Anton Källberg und Tiago Apolonia. Der von Trainer Heister an Position drei aufgestellte Schwede wehrte im ersten Satz zwei Sätzballe ab und führte bereits mit 2:0, doch Apolonia gab sich nicht geschlagen und zwang Källberg in den fünften Satz, den der weiterhin ungeschlagene 23-Jährige mit 11:6 für sich entschied.

Manager Preuß lobt vor allem den Auftritt von Karlsson

Kristian hat heute sein bestes Spiel in dieser Saison gezeigt. Das war eine Weltklasse-Leistung. Timo hat sich gegen Lebesson schwer getan, der aber auch wirklich gut gespielt hat. Der Sieg wird Timo gut tun, wieder näher an seine 100 Prozent zu kommen. Anton hat es am Anfang und Ende gut gemacht, dazwischen war er nicht fokussiert genug. Aber ich bin stolz auf die Jungs, dass sie dieses Topspiel gewonnen haben“, fasste Manager Preuß das Geschehen zusammen.

Zufrieden zeigte sich auch Trainer Danny Heister, der an seinem 49. Geburtstag mit dem 3:0 das perfekte Geschenk seiner Mannschaft erhielt: „Das Spiel gegen diese starke Mannschaft mit 3:0 zu gewinnen, ist wirklich fantastisch. Jetzt kann ich meinen Geburtstag mit einem guten Gefühl und einem Getränk ausklingen lassen.“

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:2

2:1

1:0

0:3

3:0

3:0

1:1

1:0

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter