Borussia spendet 3.000 Schutzmasken

“Borussia Düsseldorf hilft – Gemeinsam durch die Krise”

Seit Beginn der Covid-19-Pandemie ist Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf mit seinem Hilfsprogramm “Borussia Düsseldorf hilft – Gemeinsam durch die Krise” in vielfältiger Weise aktiv. Im Zuge der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Bundesregierung, die das Tragen von medizinischen Masken beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr vorsehen, spendet die Borussia 3.000 KN95-Masken an Einrichtungen bedürftiger Menschen.

“Es ist uns ein Anliegen, in dieser Zeit Menschen mit Schutzmasken zu versorgen, die sich diese kaum leisten können”, erklärt Borussia-Manager und Initiator Andreas Preuß. “Daher haben wir in dieser Woche jeweils 500 KN95-Masken an “hallo nachbar!”, an den Welcome Point 03 im Welcome Center “Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf e.V.” und an die Welcome Points der Diakonie Düsseldorf gespendet. Die weiteren Mund- und Nasen-Bedeckungen werden in den nächsten Tagen verteilt.”​

Im April 2020 startete der Tischtennis-Klub die Betreuung zahlreicher Familien und Senioren und versorgt diese seitdem mit Lebensmitteln oder übernimmt verschiedene Dienste für sie. In der Adventszeit machte die Borussia mit einer Weihnachtstüten-Aktion bedürftige Kinder glücklich, nun werden Düsseldorfer Einrichtungen mit Masken-Spenden bedacht.

“Mithilfe der großzügigen Spende von KN95-Masken der Borussia Düsseldorf e.V. freuen wir uns, eine möglichst sichere Beratung für die Besucher*innen der Welcome Points zu ermöglichen. In Kombination mit unserem Hygienekonzept bilden sie den Rahmen für eine umfassende Beratung und Unterstützung, die in der aktuellen Zeit besonders wichtig sind”, sagt Samira Fischer, Koordinatorin des Welcome Point 01 & 02 der Diakonie Düsseldorf.

“Vielen herzlichen Dank an Borussia Düsseldorf für die Spende von 500 Masken, die uns ihr Manager Andreas Preuß im Welcome Center vorbeigebracht hat. Mein Vorstandskollege Rahim Hemmati und ich haben diese gerne entgegen genommen”, sagt Patrick Schiffer, stellvertretender Vorsitzender von Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf e.V.. “Das wird unseren Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen sehr dabei helfen, sicher und gesund durch die Pandemie zu kommen. Eine tolle Geste!”

Daniel Stumpe, Medien und Öffentlichkeitsarbeit​ vision:teilen: “Durch die Masken-Spende von Borussia Düsseldorf wurde unserem Team von ehrenamtlichen Helfern und unseren KlientInnen sehr geholfen. Wir sind nun in der Lage, unsere KlientInnen in der Grund- und Notversorgung noch besser zu schützen, um bei dieser wichtigen Versorgung an der Haustüre das Risiko zu minimieren. Herzlichen Dank Borussia Düsseldorf!”​

Foto: Borussia Düsseldorf

“hallo nachbar!” ist ein Projekt von vision:teilen. Dabei wird Menschen aus der Nachbarschaft geholfen, die einsam, krank oder finanziell in Not sind. Ehrenamtliche Helfer und Mitarbeiter besuchen die Menschen zuhause oder stehen ihnen bei Behördengängen zur Seite. Der Welcome Point 03 im Welcome Center von “Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf e.V. (FwiD)” hält zahlreiche Angebote für geflüchtete Menschen bereit, in den Welcome Points der Diakonie Düsseldorf sollen Geflüchtete erste Unterstützung finden sowie Begegnungen zwischen Geflüchteten und ,Alteingesessenen’ gefördert werden. Weitere Informationen zu den Einrichtungen finden Sie auf www.hallonachbar.orgwww.fluechtlinge-willkommen-in-duesseldorf.de und www.diakonie-duesseldorf.de/arbeit-soziales/migranten-gefluechtete/welcome-points.

Aktuelle Informationen zu “Borussia hilft” erhalten Sie auf der Website und den sozialen Medien der Borussia, auf www.borussia-duesseldorf.comfacebook.com/borussiaduesseldorf und instagram.com/borussiaduesseldorf.

(AS)

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:2

5:2

3:1

3:2

0:3

1:4

0:2

3:1