BORUSSIA  Logo Schwarz

Borussia trauert um Wilfried Micke

  • Mittwoch, der 17. Oktober 2018
  • News

Mit 74 Jahren ist nach langer Krankheit Wilfried Micke gestorben, über Jahrzehnte hinweg eine der prägnanten Persönlichkeiten des deutschen Tischtennissports.

Wilfried Micke gewann als aktiver Spieler mit Borussia Düsseldorf in den 60er und 70er Jahren fünf deutsche Meisterschaften. Nach Ende seiner aktiven Laufbahn war er bis 1994 als Vorgänger von Andreas Preuß erfolgreicher Manager des Rekordmeisters, den er zu Zeiten von Jörg Rosskopf und Steffen Fetzner von Titel zu Titel führte.

Als Gesellschafter und Geschäftsführer von „Schöler& Micke“ baute er zusammen mit seinem Freund Ralf Wosik, der nun schon seit vielen Jahren erfolgreich die Geschäfte des Unternehmens steuert, eine der größten Tischtennisfirmen Europas auf, unterstützt auch von seiner Tochter Anja Bergmann (geb. Micke).

In der Geschichte von Borussia Düsseldorf wird Wilfried Micke für immer einen Ehrenplatz haben.
Die Beisetzung findet im Familienkreis statt.

Düsseldorf, den 17. Oktober 2018

Hans Wilhelm Gäb, Verwaltungsratsvorsitzender
Marcel Piwolinski, Präsident
Dr. Fritz Wienke, Ehrenpräsident
Andreas Preuß, Manager