Borussia und ARAG feiern 20 Jahre Partnerschaft

Triple-Sieger Borussia Düsseldorf und der ARAG Konzern feiern heute 20 Jahre Partnerschaft. In dieser Zeit gewann der Tischtennis-Rekordmeister sage und schreibe 29 Meisterschaften, darunter viermal neben den deutschen Titeln auch die Champions League.

Als die ARAG am 1. Juli 2001 als Hauptsponsor der Borussia einstieg, lag eine erfolgreiche Ära hinter den Tischtennis-Assen mit dem damaligen Coach Mario Amizic und Spielern wie Jörg Roßkopf, Vladimir Samsonov und Steffen Fetzner. Mit der Jahrtausendwende hatte es einen Umbruch gegeben, junge, hochtalentierte Sportler kamen nach Düsseldorf. Bereits in 2003 gelang der nächste große Triumph, der erste in dieser Partnerschaft. Es war der in der Vereinsgeschichte überraschendste Gewinn der Deutschen Meisterschaft, war doch das als Boygroup bezeichnete Team um die späteren Weltklassespieler Michael Maze, Christian Süß und Bastian Steger im Durchschnitt gerade einmal 22 Jahre alt.

Seit Beginn der Zusammenarbeit stehen fünf Champions League Siege, zwei Erfolge im ETTU-Cup, zwölf Deutsche Meisterschaften und zehn Pokalsiege in der Vereinschronik. In den Jahren 2010, 2011, 2018 und 2021 holte die Borussia das Triple – viermal die Champions League, die Meisterschaft und den Pokal in einer Saison zu gewinnen, ist noch keiner anderen deutschen Klubmannschaft gelungen. Historisch! Der  Ausnahmespieler der Gegenwart heißt Timo Boll, der nun seit 14 Jahren Düsseldorfer ist und gerade seinen achten Europameistertitel im Einzel gewonnen hat. Er ist die prägende Figur der aktuellen Erfolgsära, ebenso Trainer Danny Heister. Aber auch Bolls Mitspieler Anton Källberg und Kristian Karlsson stehen für die Erfolge wie auch Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska, Jun Mizutani, Maze, Süß und Steger, die in den vergangenen 20 Jahren das Trikot der Düsseldorfer trugen.

Die Zusammenarbeit zwischen dem in Europa führenden Tischtennisklub und dem größten deutschen Versicherungsunternehmen in Familienbesitz ist vermutlich eine im Sport einzigartige Erfolgsstory.

“Wir wollten immer mit Herzblut kämpfen, nach Möglichkeit gewinnen und uns dabei an Fairplay und Anstand halten. Das sind Ziele und Verhaltensweisen, die wir Borussen auch bei der ARAG wiederfinden. Auch deswegen haben wir in diesem Unternehmen einen feinen Partner”, sagt Hans Wilhelm Gäb, Ehrenvorsitzender im Aufsichtsrat der Deutschen Sporthilfe und Vorsitzender des Verwaltungsrats bei der Borussia.

“Wir sind stolz, die ARAG als Partner an unserer Seite zu haben, und das nun schon so viele Jahre lang. Die ARAG lebt diese Partnerschaft wie kein anderer und unterstützt uns nicht nur im Hochleistungssport außergewöhnlich, sondern auch bei unseren vielfältigen sozialen Aktivitäten”, stellt Borussia-Manager Andreas Preuß die enge und freundschaftliche Verbindung zur ARAG heraus.

Über das Unternehmen ARAG

Der ARAG Konzern ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet die ARAG ihren Kunden in Deutschland auch eigene einzigartige, bedarfsorientierte Produkte und Services in den Bereichen Komposit und Gesundheit. Aktiv in insgesamt 19 Ländern – inklusive den USA, Kanada und Australien – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.400 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,9 Milliarden Euro.

AS

Teilen

Letzte Ergebnisse

0:2

1:3

3:2

3:0

2:2

5:3

1:7

3:0