Boston-Club Düsseldorf e.V. schickt zwei Formationsmannschaften ins Rennen um die Krone

In wenigen Tagen ist ist es endlich so weit. Die letzten Vorbereitungen werden abgeschlossen, die letzten Straßsteine geklebt, dann begeben sich die zwei Formationsmannschaften des Boston-Club Düsseldorf e.V. gemeinsam auf die Reise nach Braunschweig.
Wo die beiden Mannschaften nun mehr als ein halbes Jahr drauf hingefiebert und gearbeitet haben, findet am 10.11.2018 endlich seinen Höhepunkt. Die Deutsche Meisterschaft der Formationen.

Die Tänzer der Standard- und Lateinformation haben in der vergangenen Bundesligasaison alles gegeben und durch ihren fulminanten Doppelaufstieg gleich zwei Tickets zur Deutschen Meisterschaft gelöst.
Für beide Mannschaften und den Düsseldorfer Verein ein absoluter Traum. Da flossen am letzten Turniertag einige Freudentränen.

Nach dem Aufstieg hatten beide Mannschaften unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen.

Die Standarten mussten, aufgrund von mehreren Abgängen, quasi ein komplett neues Team aus dem Boden stampfen. Frei nach dem Trainermotto „neue Besen kehren gut“ mussten Melanie und Uwe Schieren im Zeitraffer ein neues Team zusammenstellen. „Wir haben alte Zöpfe abgeschnitten und Neuerungen eingeführt. Dabei hat uns Kurt Findhammer, ein Toptrainer aus den Niederlanden, ergänzt und kreativ unterstützt. Das alles ist spannend, aber manchmal auch holperig, weil sich alle erst seit Kurzem kennen“ so Trainerin Melanie Schieren.

FG Aachen Düsseldorf Latein

Auch die Lateinformation, die Formationsgemeinschaft Tanzsportzentrum Aachen / Boston-Club, bekam in Form einer neuen Choreographie mit dem Thema „Love Letters“ eine Aufgabenstellung für die Deutsche Meisterschaft. Die Lateiner waren fleißig und haben über die letzten Wochen erfolgreich an dieser Performance gearbeitet. „Wir freuen uns sehr auf die Deutsche Meisterschaft und fühlen uns gut vorbereitet. Unsere neue Musik ist kurzweilig und abwechslungsreich. Wir wollen uns nicht als Aufsteiger präsentieren, sondern werden selbstbewusst auftreten!“ so Trainer Torben Bölk.

Trotzdem oder gerade wegen dieser Herausforderungen sind die Düsseldorfer gut vorbereitet und „man muss auf jedenfall mit uns rechnen. Es ist ein Privileg zwei Mannschaften in der 1. Bundesliga zu haben, aber gleichzeitig auch ein Segen, denn die beiden Mannschaften motivieren sich gegenseitig. Wir freuen uns auf eine tolle Deutsche Meisterschaft in Braunschweig“ erklärt Jennifer Breising Pressewartin des Clubs.

(JB)

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:1

1:6

3:1

1:1

5:2

0:3

0:3

2:3