Benedict Wolsfeld Mit Siegerpokal (Foto: JC71)
Benedict Wolsfeld mit Siegerpokal (Foto: JC71)

Bundessichtungsturnier in Backnang

  • Dienstag, der 19. März 2019
  • News
Backnang war für die U15-Judoka des JC 71 Düsseldorf die lange Anreise wert. Beim bundesoffenen Sichtungsturnier gab es Gold für Benedict Wolsfeld (-40 Kilogramm) und Silber für Polina Reyngold (+63). In der Vereinswertung belegte der JC 71 hinter Wiesbaden und Großhadern Platz drei.
Benedict Wolsfeld setzte sich souverän in einem teilnehmerstarken Feld durch. Im Finale gewann er – von Trainer Jens Kaiser und Co Kansetsu Eguchi klug eingestellt – gegen einen körperlich deutlich überlegenen Kontrahenten von Kim Chi Wiesbaden durch Waza-ari für Osoto-gari (große Außensichel).
Silber für Polina Reyngold (2.v.l., Foto: JC 71)

Silber für Polina Reyngold (2.v.l., Foto: JC 71)

Eine starke Vorstellung lieferte zudem Polina Reyngold ab, die im ersten U15-Jahr Platz zwei erkämpfte. Weitere Medaillen gab es für Frida Reisz (-36) und Sara-Tamar Wolsfeld (-40)  – beide ebenfalls jüngster U15-Jahrgang – mit jeweils Bronze.
Weitere Platzierungen: 7. Anika Baumbach (-52), 7. Linus Reiße (-37), 7. Leonard Siegle (-50), 9. Joris Kaiser (-43). Ohne Platzierung: Jan Rodriguez (-60).
“Im letzten Jahr haben wir uns schon gefreut, wenn einer unserer Athleten einen Kampf gewonnen hat. Jetzt kommen wir mit vier Medaillen nach Hause. Auch die Platzierten, die nicht auf dem Treppchen standen, haben mindestens zwei Kämpfe gewonnen”, so Jens Kaiser.
(TR)