Capitol Bascats zeigen gewünschte Reaktion

Starker Auftritt des Zweitligisten gegen Opladen

Foto: Kenny Beele

von Tobias Kemberg

Eine Woche nach der ersten Saisonniederlage in der 2. Damen Basketball Bundesliga setzt sich die Mannschaft von Trainer Dhnesch Kubendrarajah dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 78:63 gegen den zuvor ungeschlagenen Tabellenführer durch.

Mächtig gewurmt hatte die Capitol Bascats das Ergebnis eine Woche zuvor gegen die BG 89 Hurricanes aus Rotenburg/Scheeßel. Nach der 72:78-Niederlage im dritten Saisonspiel der 2. Damen Basketball Bundesliga galt es daher am Samstag eine Reaktion zu zeigen – und die kam. Mit 78:63 (43:35) setzten sich Bascats im Heimspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen BBZ Opladen durch und feierten damit den dritten Erfolg im vierten Saisonspiel.

Wir wussten, woran wir nach der Niederlage in der Woche zuvor arbeiten müssen und was für ein Spiel uns gegen Opladen erwartet. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft. Wenn wir an einigen Details noch arbeiten, dann kann unsere Offensive sogar noch besser werden. Wichtig war, dass sich das Scoring verteilt“, sagte Trainer Dhnesch Kubendrarajah.

Nach ausgeglichenem Beginn zogen die Bascats bis zum Ende des ersten Viertels auf 19:12 davon. Mit einem 10:0-Lauf im zweiten Abschnitt bauten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung sechseinhalb Minuten vor der Pause auf 29:14 aus. Doch der Tabellenführer der Nord-Staffel kämpfte sich wieder heran. Nach zwei Vierteln betrug der Vorsprung der Mannschaft nur noch acht Zähler.

Oceana Paulina Hamilton ist mit 16 Punkten die Topscorerin

Dank einer mit 81 Prozent guten Freiwurfquote sowie exzellenter Arbeit am offensiven Brett – insgesamt schnappten sich die Bascats zehn Offensiv-Rebounds – hielten die Düsseldorferinnen ihren Vorsprung im dritten Viertel. Bis zur Mitte des Schlussabschnitts konnte dieser zwischenzeitlich sogar auf 16 Punkte ausgebaut werden. Das war zu viel für den BBZ, der nicht an seine Leistungen aus den ersten Saisonspielen anknüpfen konnte, von den Capitol Bascats allerdings auch kaum Gelegenheit dazu bekam.

In einer ausgeglichenen Mannschaft avancierte Oceana Paulina Hamilton mit 16 Zählern zur Topscorerin auf Seiten der Bascats, hinzu kamen zwölf Rebounds und sechs Blocks für die Engländerin. Neben Hamilton punkteten auch Marquita Lashae Waller (13) und Carla Hermann (10) zweistellig.

Am kommenden Samstag geht es für die Capitol Bascats zum noch sieglosen Tabellenschlusslicht ASC Göttingen.

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:0

5:4 (n.P.)

0:3

3:0

7:0

3:0

1:1

1:0

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter