Martin Ammermann (Executive Director Sports, Sportstadt Düsseldorf), Daniel Wernitz (Beachvolleyballer, DJK TuSA 06 Düsseldorf), Nicola Stratmann (Geschäftsführende Gesellschafterin EVENT & Fair Hotel Tulip Inn Düsseldorf Arena), David Poniewaz (Beachvolleyballer, DJK TuSA 06 Düsseldorf), Burkhard Hintzsche (Stadtdirektor Und Sportdezernent Landeshauptstadt Düsseldorf) Und Florian Stanglmeier (Tour-Direktor, Deutsche Volleyball Sport GmbH) (Foto: David Young)
Martin Ammermann (Executive Director Sports, Sportstadt Düsseldorf), Daniel Wernitz (Beachvolleyballer, DJK TuSA 06 Düsseldorf), Nicola Stratmann (Geschäftsführende Gesellschafterin EVENT & Fair Hotel Tulip Inn Düsseldorf Arena), David Poniewaz (Beachvolleyballer, DJK TuSA 06 Düsseldorf), Burkhard Hintzsche (Stadtdirektor und Sportdezernent Landeshauptstadt Düsseldorf) und Florian Stanglmeier (Tour-Direktor, Deutsche Volleyball Sport GmbH) (Foto: David Young)

Countdown für die Techniker Beach Tour Düsseldorf ist eingeläutet

  • Donnerstag, der 21. Juni 2018
  • News

Mit einem Pressegespräch auf dem Burgplatz wurde am Donnerstag, 21. Juni, der Countdown für die Premiere der Techniker Beach Tour Düsseldorf eingeläutet. Die drei Spielfelder sind vorbereitet und die Tribünen der „comdirect bank Arena“ sind bereit für die Zuschauer, die drei Tage Beachvolleyball mitten in der Landeshauptstadt erleben wollen.

„Die Techniker Beach Tour am kommenden Wochenende ist eines der Top-Highlights im Veranstaltungskalender der Landeshauptstadt. Beachvolleyball hat sich in der Sportstadt Düsseldorf hervorragend entwickelt. Dass die ranghöchste nationale Beachvolleyball-Serie hier zu Gast ist, ist großartig und zeigt, dass wir genau auf dem richtigen Weg sind. Die Sportart hat sehr viel Potenzial. Es ist unser Ziel, Beachvolleyball dauerhaft in der Stadt zu etablieren“, sagt Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor und Sportdezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf.

„Wir haben seit vielen Monaten auf dieses Event hingearbeitet und freuen uns, dass es jetzt endlich losgeht. Die Kulisse auf dem Burgplatz ist für Zuschauer und Sportler einmalig. Der Eintritt ist frei, die Atmosphäre aber unbezahlbar“, sagt Martin Ammermann, Executive Director Sports, Sportstadt Düsseldorf.

„Wir freuen uns sehr, dass wir zum ersten Mal mit der Techniker Beach Tour in der Sportstadt Düsseldorf zu Gast sein dürfen – in einer wunderschönen Location auf dem Burgplatz“, so Florian Stanglmeier, Tour-Direktor, Deutsche Volleyball Sport GmbH. „In der Vorbereitung hatten wir in allen Bereichen sensationelle Unterstützung der Sportstadt Düsseldorf. Wir hoffen jetzt auf viele Besucher, die bei freiem Eintritt Spitzen-Volleyball auf drei Plätzen sehen und die Veranstaltung genießen können.“

„Für das kommende Wochenende ist es wirklich schwierig, sich auf Favoriten festzulegen. Die Teilnehmerfelder bei den Frauen und Männern sind sehr stark“, fügt Beachvolleyballer Daniel Wernitz hinzu, der beim Tourstopp in Dresden in der vergangenen Woche den dritten Platz belegte. „Das werden sicherlich sehr spannende Spiele. Hier kann jeder jeden schlagen.“

Erstmals in dieser Saison ist Alexander Walkenhorst mit seinem Partner Sven Winter auf der Techniker Beach Tour am Start und zusammen wollen sie um die Podiumsplätze kämpfen. Zurück am (City-) Strand ist auch Philipp Arne Bergmann, der zusammen mit Yannick Harms (beide Rattenfänger Beachteam TC Hameln) topgesetzt in das Turnier am Rheinufer geht. „Ich habe seit unserem Turnier in Brasilien vor vier Wochen krankheitsbedingt zunächst eine Pause einlegen müssen. Vor kurzem konnte ich das Training wiederaufnehmen und nun werden wir sehen, wo wir aktuell stehen. Unser Ziel ist es, uns mit den anstehenden Turnieren in Deutschland, Polen und Portugal so vorzubereiten, dass wir bei den Europameisterschaften möglichst erfolgreich sein können“, sagt Nationalspieler Philipp Arne Bergmann.

Mit Anna Hoja / Stefanie Hüttermann steht ein weiteres DJK-Team im Hauptfeld der Frauen, während sich Viktoria Dörschug / Nele Hoja und Sophia Gruhn / Lisa-Marie Haas zunächst in der Qualifikation am Freitag beweisen müssen. Hier vertreten dann auch Yannik Ahr / Luis Kubo die Düsseldorfer Farben.

Am Freitag, 22. Juni, beginnt das Turnier der Techniker Beach Tour um 10 Uhr mit den Qualifikationsspielen. Je 12 Frauen- und Männerteams spielen in vier Dreiergruppen gegeneinander und die Gruppensieger vervollständigen das Hauptfeld. Dieses wird dann mit jeweils 16 Teams ausgetragen und die ersten Gruppenspiele starten am Freitag um 17 Uhr. Die Gruppensieger ziehen direkt in das Viertelfinale ein und die Zweit- und Drittplatzierten spielen zunächst im Achtelfinale gegeneinander. Die Finalspiele der Frauen und Männer werden am Sonntag, 24. Juni, ab 14 Uhr ausgetragen. Der Eintritt ist an allen drei Turniertagen frei.

Die „comdirect bank Arena“ bietet Platz für 1.500 Zuschauer und bildet das Herzstück auf dem Hauptmarkt. Darüber hinaus werden zwei weitere Nebencourts aufgebaut, an denen die Zuschauer ebenfalls hochklassigen Beachvolleyball bestaunen können. Für die drei Beachvolleyball-Felder werden 900 Tonnen Sand mit rund 62 Lkw-Ladungen [Anmerkung: Korrektur zur PM „Aufbaubeginn für die Techniker Beach Tour in Düsseldorf“] benötigt. Für das leibliche Wohl und weitere Unterhaltung sorgen zahlreiche Sponsoren- und Gastronomiestände. Im Beach-Village laden viele Gewinnspiele und Aktionen die kleinen und großen Beachvolleyball-Fans zum Mitmachen ein.

Wer die Spiele der ranghöchsten nationalen Beachvolleyball-Serie nicht live vor Ort besuchen kann, wird im Internet bestens versorgt. Egal ob Computer, Tablet oder Smartphone – der Livescore liefert jeden Punkt in Sekundenschnelle von allen drei Courts und im Livestream werden alle Spiele vom Center Court auf Die-Techniker-Beach-Tour.de, sportstadt.tv und Sportdeutschland.tv übertragen. Ab den Viertelfinalspielen wird mit drei Kameras im TV-Standard produziert und ran.de steigt in die Live-Übertragung ein. Diese Spiele werden inklusive der Finals am Sonntag von Dirk Berscheidt kommentiert.

 

(AM)