DEG Logo Quer

Das Viertelfinal-Duell gegen Augsburg geht weiter: Spiele 4 und 5 am Wochenende!

  • Donnerstag, der 21. März 2019
  • News

Umkämpft, hektisch, emotional: Crunch Time! Im heißen Viertelfinal-Duell zwischen der Düsseldorfer EG und den Augsburger Panthern steigen die nächsten beiden Runden. Die Rot-Gelben gehen mit einer 2:1-Serienführung in die Spiele 4 und 5. Am morgigen Freitag, 22. März (19.30 Uhr), freut sich die DEG auf mehr als 11.000 Fans im stimmungsvollen ISS DOME, die das Team um Kapitän Alex Barta anfeuern werden. Erstes Bully am Sonntag ist um 14.00 Uhr, dann wieder im mit 6.139 Zuschauern ausverkauften Curt-Frentzel-Stadion zu Augsburg.

„Weiter so konzentriert!“

Nach einer deftigen Auftaktniederlage (1:7) hat sich die DEG mit einer deutlichen Leistungssteigerung in die Serie zurückgekämpft und die beiden Spiele am vergangenen Wochenende gewinnen können. Dem 4:1-Sieg im Heimspiel folgte ein großer Kampf und ein 4:3-Erfolg am Sonntag in Augsburg. Das Team von Harold Kreis lag zunächst schnell zurück, drehte dann das Match auf eine 3:1-Führung, musste dann den Ausgleich schlucken um dann erneut selbst wieder zu treffen und dieses knappe Ergebnis clever und effizient bis zur Schlusssirene zu halten. Stürmer Patrick Buzás: „Wenn wir weiter so konzentriert auftreten, ist es für jeden Gegner schwer, gegen uns viele Tore zu schießen.“ Torwart Mathias Niederberger, der eine starke Leistung zeigte, ergänzt: „Es war beeindruckend zu sehen, wie sich jeder für den anderen eingesetzt hat. Das hat schon im gegnerischen Drittel angefangen, wo wir sie früh unter Druck gesetzt haben. Das wollen wir in den nächsten Spielen genauso beibehalten!“

Torgefährliche erste Reihe

Nun fehlen der DEG, die mit unverändertem Kader ins Wochenende geht, noch zwei Siege zum Erreichen des Halbfinales, dem Gegner noch drei. Das wird für beide Teams noch ein hartes Stück Arbeit. Zu eng und intensiv waren die bisherigen Spiele. Ausschlaggebender Faktor könnte sein, ob die Spieler der DEG am kommenden Wochenende auch weiterhin kühlen Kopf bewahren werden. Gerade im Augsburger Hexenkessel taten sie dies am vergangenen Sonntag hervorragend und konnten den Gegner im letzten Drittel weitgehend vom eigenen Tor weg- und damit auch die Zuschauer damit stillhalten. Einen erneut starken Eindruck macht derzeit die erste Reihe um Alex Barta, Jaedon Descheneau und Philip Gogulla. Fünf Tore und satte 13 Punkte steuert das bislang Trio bei. Insgesamt hat die DEG-Offensive alle acht Treffer in den bisherigen Spielen erzielt (Augsburg fünf). Deutlich ist der Unterschied beider Mannschaften in der teaminternen Torverteilung. Den Defensivkräften der Panther sind bereits sechs Treffer gelungen, den Abwehrspieler der DEG dagegen noch keiner. Wobei das auch nicht ihre primäre Aufgabe ist und dieser Fakt eh völlig egal erscheint, solange die Rot-Gelben gewinnen. Niederberger: „Es geht weiter wie gehabt. Wir gucken nicht auf die Serie, sondern nur von Spiel zu Spiel, von Drittel zu Drittel, von Wechsel zu Wechsel“ Und Chefcoach Harold Kreis ergänzt: „Es ist weiterhin alles offen. Wir müssen hellwach sein. Es geht wieder bei 0:0 los!“

Und da hat er – wie so oft – natürlich Recht.

Ergebnisse und Termine des Viertelfinales (Best of Seven):

Spiel 1: Mittwoch, 13. März: AEV vs. DEG 7:1 (1:0, 2:0, 4:1).

Spiel 2: Freitag, 15. März: DEG vs. AEV 4:1 (2:0, 0:0, 2.1).

Spiel 3: Sonntag, 17. März: AEV vs. DEG 3:4 (1:3, 2:1, 0:0).

Spiel 4: Freitag, 22. März: DEG vs AEV ?

Spiel 5: Sonntag, 24. März, 14.00 Uhr, in Augsburg ?

Wenn erforderlich:

Spiel 6: Freitag, 29. März, 19.30 Uhr, im ISS DOME.

Spiel 7: Sonntag, 31. März, in Augsburg. Die Uhrzeit würde noch festgelegt werden.

HEJA HEJA DEG!