Feuerwerk Der Turnkunst

Das „Who’s who“ der weltbesten Show- und Turnkünstler

  • Dienstag, der 6. Dezember 2016
  • News

Sie sind Preisträger beim Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo oder des Cirque du Soleil in Kanada, sie sind Weltmeister, Olympiateilnehmer und weltweit erfolgreich agierende Turner, Artisten, Akrobaten und Comedians. Die Liste der Ensemble-Mitglieder des „Feuerwerk der Turnkunst“ liest sich wie das „Who´s who“ der weltbesten Show- und Turnkünstler, die ihr tägliches Brot mit ihrer Leidenschaft für Bewegung, Turnen und Show verdienen. Mit der 2GETHER Tournee 2017 präsentieren die „Feuerwerk“-Verantwortlichen wieder einmal international renommierte Darbietungen auf allerhöchstem Niveau.

„Unsere Ensemble-Mitglieder kommen aus der ganzen Welt – zum Beispiel aus Kanada, aus den nordischen Ländern, inzwischen aber auch aus Deutschland. Bisher waren China und Russland immer zuverlässige Quellen für unnachahmliche und höchst beeindruckende Gruppen, Duos oder Einzelkünstler. Aber das hat sich in den letzten Jahren verändert“, sagt Regisseurin Heidi Aguilar. Um für die jeweils kommende Tournee geeignete Ensemble-Mitglieder zu finden, besucht sie zusammen mit Produktionsleiter Wolfram Wehr-Reinhold regelmäßig große Festivals, unter anderem in Wiesbaden und Basel, wo die „Feuerwerk“-Verantwortlichen beim International Circus Festival „Young Stage“ einen Preis vergeben. Aber auch Paris und Budapest stehen auf der Agenda. „Allerdings bekommen wir auch viele Vorschläge von Akrobaten und Artisten, die schon einmal beim ‚Feuerwerk‘ dabei waren und die Kollegen für das ‚Feuerwerk‘ empfehlen“, sagt Aguilar und ergänzt: „Die Liste möglicher Kandidaten ist lang.“ Und natürlich wirken sich Neuerungen in der Show auf die Art der Anfragen aus. So habe sie nach der IMAGINE Tournee 2016 mit der Live-Band FOXOS außergewöhnlich viele Bewerbungen aus dem Bereich Musik erhalten.

„Wichtig ist für uns, dass die Akteure uns etwas Außergewöhnliches anbieten; neuartige Bewegungen oder ein besonderes Turngerät. So etwas, wie die halben Rhönräder, mit denen Olivier Sylvestre bei 2GETHER eine einzigartige Darbietung zeigen wird“, betont die Regisseurin. Die Preise, die die Artisten bereits gewonnen haben, spielen hingegen bei der Auswahl keine Rolle. „Wobei natürlich oft diejenigen etwas gewinnen, die uns auch besonders gut gefallen“, schmunzelt sie. So, wie das Akrobatik-Duo Shcherbak Popov, das zuletzt beim Internationalen Zirkusfestival in Monte Carlo den Goldenen Clown gewann. Und weil es sich beim Feuerwerk der Turnkunst eben um eine Turnshow handelt, wolle man natürlich immer zuerst das Turnen – ob mit oder ohne Gerät – abdecken. Spektakulär und im besten Fall etwas „für’s Herz“ solle es sein. Deshalb stand der Jongleur Jimmy Gonzales, den Heidi Aguilar und Wolfram Wehr-Reinhold bereits 2013 beim SolyCirco Festival auf Sylt entdeckt haben, lange Zeit auf der Warteliste. Erhielt er damals schon den Engagementspreis des „Feuerwerk der Turnkunst“, so musste er bis 2017 auf seinen Auftritt warten. Der junge Franzose mit spanischen Wurzeln ist in seiner poetisch-tänzerischen Performance vollkommen „2GETHER“ mit seinen Bällen, die er mit unfassbarer Virtuosität in der Luft hält. Das zeigt, wie langfristig und penibel an der Entwicklung einer Tournee gearbeitet wird.

Bleibt die Frage, was es zuerst gibt: das Tournee-Motto oder die im Laufe der Vorbereitung stetig steigende Anzahl der Ensemble-Mitglieder? Fest steht: Ein „Feuerwerk“ muss sich entwickeln. Und schlussendliche ist und bleibt seine konkrete Entstehung wohl eines der Geheimnisse. Bis es eine perfekte Show gibt, die Jahr für Jahr viele zehntausend Zuschauer in ganz Deutschland mit Turnen, Artistik und Akrobatik der Extraklasse begeistert, vergehen Jahre. Und das alles für ein Ziel: Auch im nächsten Jahr wieder Europas erfolgreichste Turnshow zu sein.

(HW)

Tourneedaten:
28.12.2016, 19 Uhr, Oldenburg, Große EWE ARENA
29.12.2016, 19 Uhr, Oldenburg, Große EWE ARENA
30.12.2016, 17 Uhr, Oldenburg, Große EWE ARENA
31.12.2016, 17 Uhr, Hannover, TUI Arena
03.01.2017, 19 Uhr, Bremen, ÖVB-Arena
04.01.2017, 17 Uhr, Bremen, ÖVB-Arena
05.01.2017, 19 Uhr, Rostock, Stadthalle
06.01.2017, 19 Uhr, Kiel, Sparkassen-Arena
07.01.2017, 14 & 19 Uhr Hamburg, Barclaycard Arena
08.01.2017, 14 & 19 Uhr, Berlin, Mercedes-Benz Arena
10.01.2017, 19 Uhr Halle (Saale), HALLE MESSE Arena
11.01.2017, 19 Uhr, Leipzig, Arena
12.01.2017, 19 Uhr, Kassel, Rothenbach-Halle
13.01.2017, 19 Uhr, Bamberg, brose ARENA
14.01.2017, 14 & 19 Uhr, München, Olympiahalle
15.01.2017, 17 Uhr, Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung
17.01.2017, 19 Uhr, Wetzlar, Rittal Arena
18.01.2017, 19 Uhr, Bielefeld, Seidensticker Halle
19.01.2017, 19 Uhr, Dortmund, Westfalenhalle 1
20.01.2017, 19 Uhr, Düsseldorf, ISS DOME
21.01.2017, 14 & 19 Uhr, Hannover, TUI Arena
22.01.2017, 14 & 19 Uhr, Braunschweig, Volkswagen Halle
23.01.2017, 19 Uhr, Braunschweig, Volkswagen Halle
24.01.2017, 19 Uhr, Göttingen, Lokhalle
25.01.2017, 19 Uhr, Göttingen, Lokhalle
26.01.2017, 19 Uhr, Göttingen, Lokhalle
27.01.2017, 19 Uhr, Frankfurt, Festhalle

Tickets und Infos:
Tickets online platzgenau buchen unter www.feuerwerkderturnkunst.de,
01806 – 5700 56 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus Mobilfunknetzen) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Tickets zwischen 12 und 42 €, zzgl. Vorverkaufsgebühr