Defensivstarker DHC siegt beim Re-Start

Bundesliga ist aus der Winterpause zurück

Foto: Kenny Beele

von Tobias Kemberg

Beim 2:0 in Rüsselsheim gelingt dem Tabellenzweiten ein frühes Tor, doch in der Folge lässt die Mannschaft von Trainer Sussenburger viele Chancen liegen. Dank einer starken Abwehr gerät der Sieg aber nicht in Gefahr.

Es war der viel zitierte Start nach Maß für die Hockeyspielerinnen des Düsseldorfer HC. Bereits nach drei Minuten hatte Lilly Stoffelsma den Bundesligisten im ersten Punktspiel seit fünf Monaten in Führung gebracht. Trotzdem war der Re-Start der Feldsaison für das Team von Nico Sussenburger kein leichter. „Nach der langen Wettkampfpause greifen noch nicht alle Rädchen ineinander. Aber wir sind froh, wieder ein Spiel machen zu dürfen“, sagte der DHC-Trainer nach dem 2:0 (1:0)-Auswärtssieg beim Rüsselsheimer RK.

Mit dem frühen Treffer zum 1:0 im Rücken dominierten die Oberkasseler Damen das Geschehen, ließen jedoch zu viele gute Chancen ungenutzt. Auf der anderen Seite präsentierte sich die Defensive des DHC aber schon wieder in ansprechender Form und ließ ihrerseits nur wenig zu. Tessa Schubert (36.) stellte nach einem Düsseldorfer Konter in der Frühphase des zweiten Durchgangs auf 2:0, das war zugleich bereits der Endstand.

Torfrau Nathalie Kubalski bleibt ohne Gegentreffer

Es war insgesamt ein gutes Spiel, wir haben nur zu viele Möglichkeiten liegen gelassen. Der Auftritt war extrem souverän von uns und es hätten auch drei bis fünf Tore mehr sein können“, analysierte Sussenburger. Wenn die Rüsselsheimerinnen sich mal gut durch die Abwehrreihen kombinieren konnten, stand Nathalie Kubalski im Weg. So wie kurz nach dem 2:0, als die Torfrau des DHC einen Rückhandschuss von Lea Sack parierte.

In der Tabelle der Staffel B bleibt das Sussenburger-Team hinter dem UHC Hamburg auf Rang zwei. Am kommenden Wochenende gibt es mit den Auswärtsspielen beim Berliner HC (Samstag) und den Zehlendorfer Wespen (Sonntag) dann erstmals wieder einen Doppelspieltag.

Teilen

Letzte Ergebnisse

0:2

1:3

3:2

3:0

2:2

5:3

1:7

3:0

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter