DEG beim Bodensee Cup Intro

  • Mittwoch, der 14. August 2019
  • blog

20190814_blog

Was zieh ich an, wie mach ich mir die Haare, kennt doch jeder die Problematik oder? Zumal, wenn man Anhänger einer Sportart ist, die eher auf einen Gletscher ins Berner Oberland gehört, als in den Kanton Thurgau, am schönen Bodensee mitten im Sommermonat August. Hockey = Eis = kalt, August = Sommer = warm, da soll man frisuren- und kledagetechnisch nicht ins Schwimmen kommen.

Es ist also Sommer und der Tross der DEG rollt an den Bodensee, in direkter Spazierweite von Konstanz, für die Liebhaber diverser geistiger oder hochgeistiger Getränke kann man auch schreiben: Dreimal umkippen und man ist außerhalb der EU, gut zu wissen finde ich.

Der Bodenseecup vom 16.-18. August ist ein ziemlich hochkarätig besetztes Vorbereitungsturnier mit dem HC Thurgau, dem HC Davos, den Schwenninger Wild Wings und der DEG. Swiss League, National League und zweimal DEL.
Also nix wie hin und den Rot-Gelben ein wenig auf die Pfoten schauen, wie sie sich zuerst gegen den HC Thurau am Samstag verkaufen, um sie dann (hoffentlich) im Finale einen Tag später zu supporten.

Warum tut man sich so eine Gewalttour an? Das mitten im Sommer und gut 4 Wochen vor DEL Hauptrundenbeginn? Eben darum, weil es nur noch knappe 4 Wochen sind, bis die Saison losgeht und “Butter bei de Fische” muss. Standortbestimmung nennt man sowas, gegen Gegner auf Augenhöhe oder sogar einen Tick höher – siehe HC Davos, immerhin 31-facher Schweizer Meister und 15-facher Spengler Cup Champion – die alle voll in der Vorbereitung stehen und ganz sicher keinen Spaß haben, einen rasiert zu bekommen.
Gründe genug, sich die Kreis Truppe vor Ort zu geben.
Ich plan mal gleich die Fahrt, will ja auch pünktlich zum Bierfest an der Kreuzlinger-Arena eintrudeln.
Wen sieht man am Samstag 17.08. um 19 Uhr gegen Thurgau im Stadion?

Euer Heiko Sauer