DEG nimmt Brett Olson unter Vertrag

Eishockeyklub besetzt vorletzte Planstelle

Foto: Moritz Eden/City-Press

von Tobias Kemberg

Der 34-Jährige lief in der DEL bereits für Ingolstadt und Krefeld auf und zählt zu den besten Bullyspielern in der Liga. Ein weiterer Kontingentspieler für die vorderen Angriffsreihen wird noch kommen.

Mit dem europäischen Eishockey vertraut, gut am Bullypunkt und zuverlässig im Scoring – das stand im Anforderungsprofil für die beiden bislang noch fehlenden Stürmer, die bei der Düsseldorfer EG für die vorderen Reihen gesucht wurden. In Brett Olson hat der Klub aus der Deutschen Eishockey Liga nun einen solchen Profi gefunden. Der 34-Jährige hat einen Einjahresvertrag unterschrieben und ist der fünfte und damit vorerst vorletzte Kontingentspieler mit dem die DEG in die Saison 2021/22 geht.

„Mit Brett Olson bekommen wir einen gestandenen und erfahrenen Spieler, der die Liga bestens kennt. Herausragend und zu erwähnen ist, dass Brett seit Jahren zu den besten Bullyspielern der Liga gehört. Aufgrund seiner Erfahrung und seines Charakters erwarten wir, dass unsere jungen Spieler von ihm profitieren können und er ,Leadership’ in unsere Kabine bringt“, wird Sportdirektor Niki Mondt in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Der in Duluth, Minnesota, geborene US-Amerikaner kam nach seinem ersten Europa-Engagement in Salzburg zur Saison 2017/18 zum ERC Ingolstadt. Dort sammelte er in 153 DEL-Begegnungen 86 Scorerpunkte. In der vergangenen Spielzeit gelangen Olson in 34 Partien für die Krefeld Pinguine elf Tore und ebenso viele Assists. Vor seinem Wechsel von Nordamerika nach Europa bestritt der Center 288 Spiele in der American Hockey League.

Kommt mit Jerry D’Amigo ein weiterer Ex-Ingolstädter?

Auch wenn Olson in das oben erwähnte Anforderungsprofil passt: Ein 20-Tore-Stürmer dürfte der 1,83 Meter große und 86 Kilogramm schwere Rechtsschütze nicht sein. Die DEG hatte zwar nicht erklärt, dass die potenziellen Kandidaten jene 20 Tore bringen müssen, aber abgesehen von Kapitän Alexander Barta und Topscorer Daniel Fischbuch fehlte zuletzt ein zuverlässiger dritter Scorer im Team von Harold Kreis.

Trainer und Sportdirektor hoffen aber, dass sich die Scoringlast auf mehrere Schultern verteilen lässt – unter anderem nun auch auf die von Brett Olson, der in Düsseldorf die Rückennummer 26 erhält. Ein weiterer Stürmer wird in den kommenden Tagen bekannt gegeben. Hierbei könnte es sich um den US-Amerikaner Jerry D’Amigo handeln. Der kennt die DEL auch, spielte er doch von 2018 bis 2020 in Ingolstadt. Gemeinsam mit wem? Genau, Brett Olson.

Der bisherige Kader der DEG für die Saison 2021/22 im Überblick (K=Kontingentspieler / N=Neuzugang):
Tor: Hendrik Hane, Mirko Pantkowski
Abwehr: Bernhard Ebner, Kyle Cumiskey (K), Niklas Heinzinger (N), Nicolas Geitner, Marco Nowak, David Trinkberger (N), Marc Zanetti (K), Luca Zitterbart (N)
Angriff: Alexander Barta, Alexander Ehl, Tobias Eder, Daniel Fischbuch, Mike Fischer (N), Stephen MacAulay (K, N), Jakob Mayenschein (N), Brett Olson (K, N), Niklas Postel (N), Carter Proft (N), Cedric Schiemenz (N), Victor Svensson (K)

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:1

1:1

2:0

5:3

0:1

2:3

0:3

0:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter