DEG Logo Quer

DEG vor 216. Rheinischen Derby und Torgarantie-Duell

  • Donnerstag, der 12. Oktober 2017
  • News

Der Düsseldorfer EG und ihren Fans steht ein aufregendes Wochenende bevor. Am Freitagabend geht es zur 216. Auflage des Derbys aller Derbys bei den Kölner Haien (19.30 Uhr). Zwei Tage später darf man im ISS DOME (16.30 Uhr) gegen den ERC Ingolstadt getrost auf reichlich Tore hoffen. Alleine in den vier Duellen der vergangenen Saison fielen 26 Treffer.

Kölner Tormaschinen

Magere zwei Punkte trennen Haie und DEG vor der Partie am Freitag in der Tabelle. Zusätzliche Spannung für ein Duell, das diese gar nicht nötig hätte. Denn Spiele der Rot-Gelben in und gegen Köln sind ja traditionell für alle Beteiligten unabhängig von den aktuellen Voraussetzungen Höhepunkte der Saison. Dabei glänzen die Gastgeber in dieser Spielzeit besonders offensiv. Mit 43 erzielten Treffern liegen sie in dieser Hinsicht ganz weit vorne im DEL-Vergleich. Weniger als zwei Tore erzielten die Kölner bislang noch gar nicht. Besonders gute Griffe scheinen die beiden Sommer-Neuzugänge aus Augsburg zu sein. Justin Shugg und Ben Hanowski führen mit je 12 Scorer-Punkten die teaminterne Rangliste an. Eine Schwächung ist sicherlich der Ausfall von Gustaf Wesslau – aktueller DEL-Torhüter des Jahres. Sein Vertreter Daniar Dshunussow zeigte sich bislang allerdings fehlerfrei.

Der personifizierte DEG-Schreck

Der ERC Ingolstadt hat nach hervorragendem Saisonstart am vergangenen Wochenende einen Rückschlag erlitten. In Mannheim (1:3) und besonders gegen Köln (1:6) kassierten die Bayern zwei teils klare Niederlagen. Nicht unter den Torschützen war dabei Thomas Greilinger. Doch das sollte die Rot-Gelben vor dem direkten Duell nicht in Sicherheit wiegen. Mit acht Treffern ist der 36-Jährige nicht nur aktueller Top-Torjäger in der DEL – gegen die DEG trifft er auch besonders gerne. In bislang 59 Spielen gegen Düsseldorf erzielte Greilinger 58 Punkte (31 Tore, 27 Vorlagen) und ist so etwas wie der personifizierte DEG-Schreck. Dazu gesellt sich trotz der neun Gegentreffer gegen die Adler und die Haie die beste Abwehr der Liga. Kein Team hat weniger Treffer kassiert als die Ingolstädter, die mit Timo Pielmeier und Ex-DEG-Goalie Jochen Reimer auf ein erstklassiges Torhüter-Duo vertrauen können.

 

(TM/FF)