Rückblick

Der Rückblick auf das Sportstadt-Wochenende

  • Dienstag, der 8. Dezember 2015
  • News

Fortuna atmet durch

 

Dank der Torpremiere von Joel Pohjanpalo darf die Fortuna durchatmen. Der 21-Jährige traf zuletzt vor über einem halben Jahr und bescherte jetzt seiner Fortuna mit den entscheidenden Treffer zum 1:0 gegen Eintracht Braunschweig in der ESPRIT arena einen ganz wichtigen Dreier. „Es war ein ganz wichtiger Sieg für uns. Wir haben jetzt 19 Punkte gesammelt – das ist nicht besonders gut, trotzdem können wir nun etwas durchatmen“, erklärt Interimstrainer Peter Hermann. Pohjanpalos Tor, das den Sprung auf Platz 13 in der Tabelle bedeutete, war zugleich das 600. Zweitliga-Tor im 411. Spiel der Fortuna im Fußball-Unterhaus (Quelle: Fortuna Düsseldorf).

 

DEG weiter auf der Siegerstraße

Die DEG ist nach zwei Siegen am Wochenende in der Tabelle weiter auf dem Vormarsch. Den Auftakt machte eindrucksvoller 8:4 (2:2, 1:0, 5:2)-Auswärtssieg bei den Augsburger Panthern. In einem teilweise dramatischen Match holte sich die DEG nach frühem Rückstand mit viel Seele das Momentum in eindrucksvollster Art und Weise zurück. Gleich acht Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Am Sonntag folgte in Bayern mit dem vierten Sieg in Folge und einem 2:1-Sieg (1:1; 1:0; 0:0) gegen den ERC Ingolstadt der nächste wichtige Sieg. Den Siegtreffer erzielte Ken Andre Olimb, Stephan Daschner hatte die DEG zuvor in Führung gebracht.

Mehr:

6-punkte-gegen-panther-deg-beendet-auswaertswochenende-mit-21-sieg-gegen-ingolstadt/
so-schnell-so-extrem-so-irre-ist-nur-eishockey-die-deg-gewinnt-84-in-augsburg/

 

Borussia: Niederlage in CL, Sieg in der Bundesliga

 

Borussia Düsseldorf hat am 5. Spieltag der Champions League beim 0:3 gegen Chartres ASTT (FRA) die zweite Niederlage einstecken müssen, rangiert aber weiterhin auf Platz zwei der Gruppe D, der zum Einzug in das Viertelfinale berechtigt. Die Düsseldorfer mussten im ARAG CenterCourt neben Timo Boll auch auf Patrick Franziska verzichten, der sich beim Nationalmannschaftslehrgang einen Muskelfaseriss im Schlagarm zugezogen hatte. Zwei Tage später ließ die Borussia trotz der anhaltenden Verletzungsmisere wieder einen Sieg in der Bundesliga folgen, gewann die Partie beim Post SV Mühlhausen mit 3:1. Die Punkte erzielten Panagiotis Gionis (2) und Kamal Achanta. Damit hat sich die Borussia wieder auf den 4. Play-Off-Platz vorgearbeitet, den sie vor einer Woche nach der Niederlage gegen Grünwettersbach zwischenzeitlich verloren hatte.

 Mehr:

table-tennis-champions-league-201516-verletzungsdrama-setzt-sich-fort/
tischtennis-bundesliga-borussia-wieder-auf-play-off-kurs/

 

Torreigen für DHC-Frauen

Erst schlugen die Damen des Düsseldorfer HC in der 1. Bundesliga im Hallenhockey den Playof-Kontrahenten Mülheim mit 5:2, tags drauf ließen die DHC-Damen einen mehr als eindrucksvollen 18:0-Sieg gegen Schlusslicht ETUF Essen folgen. Gegen Mülheim trafen vor 200 Zuschauern Tessa-Margot Schubert (2) sowie Elisa Gräve, Greta Gerke und Jennifer Fröhlich. Beim Torfestival gegen Essen trugen sich gleich acht Spielerinnen in die Torschützenliste ein. Am häufigsten traf Greta Gerke, die gleich fünf Mal erfolgreich war. Unterdessen unterlagen die DHC-Herren im rheinischen Duell bei Rot-Weiss Köln mit 3:5. Julius Heimanns traf zwei Mal, Felix Meyer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich.

 

Giants bezwingen Spitzenreiter Hagen

Einen fantastischen 86:71-Erfolg verbuchten die Giants Düsseldorf gegen Spitzenreiter BG Hagen. Damit haben die Giants Düsseldorf ihren zuletzt positiven Trend untermauert. Eine knappe 84:89-Auswärtsniederlage musste der ART Düsseldorf bei den Telekom Baskets Bonn 2 hinnehmen.

Mehr:

giants-stuerzen-den-tabellenfuehrer/