Deutsches Damen-Hockey-Nationalteam spielt erneut in Düsseldorf

In der FIH Hockey Pro League geht es gegen China

Foto: D.Live

Die Deutsche Hockey-Nationalmannschaft der Damen empfängt am 24. und 25. April 2021 die Auswahl aus China in der Sportstadt Düsseldorf. Die Spiele sind Teil der Hockey Pro League, einem der Top-Wettbewerbe des Hockey-Weltverbandes FIH. Der Deutsche Hockey Bund (DHB) hofft auf bis zu 500 Zuschauer/innen auf dem Gelände des Deutschen Sportklubs Düsseldorf (DSD).

Top-Duell im Damenhockey

Mit China und Deutschland treten zwei der aktuellen Top 10-Teams im Damenhockey gegeneinander an. Die Asiatinnen werden bei den Olympischen Spielen in Tokio nicht in der deutschen Vorrundengruppe spielen, sind damit aber ein potenzieller Viertelfinalgegner der Deutschen Hockey Damen. Elisa Gräve, die bereits im September 2020 an der Seite ihrer DHC-Teamkolleginnen Nathalie Kubalski und Selin Oruz in Düsseldorf für die „DANAS“ auflief, freut sich auf die Partie: „Das Kräftemessen mit internationalen Top-Teams ist besonders im Hinblick auf die Olympischen Spiele im Juli und August extrem wichtig für uns. Natürlich ist Düsseldorf als Austragungsort ein besonderes Erlebnis und wir hoffen alle, dann auch endlich wieder vor Fans spielen zu dürfen.“ Damen-Bundestrainer Xavier Reckinger ergänzt: „China wird für uns der einzige asiatische Gegner vor Olympia sein. Deshalb hat die Begegnung eine hohe Bedeutung, auch wenn wir da in der Saisonplanung noch in einer Aufbauphase stecken.“

DHB hofft auf Publikum

Die Deutschen Hockey-Nationalteams der Damen und der Herren treffen im Rahmen der FIH Hockey Pro League in insgesamt drei deutschen Städten auf ihre Kontrahenten/innen aus China, Indien, Neuseeland und Australien. Der DHB hofft, bei allen Begegnungen bis zu 500 Zuschauer/innen zulassen zu können: „Wir bekommen an allen drei Standorten große Unterstützung von den jeweiligen Bundesländern, Städten und den Vereinen vor Ort“, sagt DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn. „Gemeinsam mit unserer organisierenden Agentur haben wir beschlossen, da zurzeit ja noch nicht wirklich absehbar ist, wie sich die Pandemie bis dahin entwickelt hat, eine gewisse Zahl von Zuschauern in einem vernünftigen Hygienekonzept zuzulassen, basierend auf der Hoffnung, dass zu diesem Zeitpunkt diese Vorgehensweise von den jeweiligen behördlichen Stellen zugelassen wird.“ Auch Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor und Sportdezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf blickt den Spielen positiv entgegen: „Nach den sportlich erfolgreichen Pro League Begegnungen zwischen Deutschland und Belgien im September 2020, freuen wir uns jetzt auf ein weiteres Hockey-Highlight auf Weltklasse-Niveau in der Sportstadt Düsseldorf!“

Der Vorverkauf findet ab sofort über die www.hockeyproleague.de statt.

Die Begegnungen im Überblick:

Samstag, 24. April, 15 Uhr, Damen: Deutschland – China
Sonntag, 25. April, 13 Uhr, Damen: Deutschland – China

(MO)

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:3

3:1

1:3

0:3

3:0

1:2 (OT)

0:0

1:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter