DEG Logo Quer

Düsseldorfer EG verpflichtet U23-Stürmer Christoph Körner

  • Mittwoch, der 17. April 2019
  • News

Die Düsseldorfer EG kann einen weiteren Neuzugang für die Saison 2019/20 vermelden. Von den Fischtown Pinguins wechselt das Stürmer-Talent Christoph Körner zu den Rot-Gelben. Der vielfache Junioren-Nationalspieler fällt mit seinen 21 Jahren unter die neue U23-Regel der Deutschen Eishockey Liga, nach der vermehrt Spieler dieser Altersklasse eingesetzt werden sollen. Körner kommt auf insgesamt 21 Einsätze für die Deutschen U17-, U18- und U20-Nationalmannschaften (vier Tore, fünf Vorlagen) und war bei der U17 und U20 auch Co-Kapitän. Der Linksschütze erhält bei der DEG zunächst einen Vertrag bis 2020.
Der Sportliche Leiter der DEG, Niki Mondt: „Wir sind sicher, dass Christoph das Potenzial besitzt, um sich dauerhaft in der DEL durchzusetzen. Er hat eine sehr gute Eishockey-Ausbildung absolviert und für sein Alter auch schon relativ viel Erfahrung in verschiedenen Ligen. Bei uns soll er mehr Einsatzzeiten als zuletzt in Bremerhaven erhalten. Dadurch kann er sich beweisen.“ Geschäftsführer Stefan Adam: „Christoph Körner passt genau in unser Konzept, noch verstärkter auf junge Spieler zu setzen und den Kader insgesamt zu verjüngen. Wir freuen uns in Düsseldorf auf dieses Talent!“

„Ich werde alles dafür geben, dass ich der Mannschaft helfen kann!“

Christoph Körner: „Ich freue mich total auf die kommende Saison in Düsseldorf und mit der DEG! Es macht mich stolz, bei einem solchen Traditionsverein spielen zu dürfen. Ich hoffe sehr und werde alles dafür geben, dass ich der Mannschaft in der kommenden Spielzeit helfen kann!“ Körner ist nach Nicholas B. Jensen bereits der zweite Spieler, der aus Fischtown an den Rhein wechselt. Er ist 1,82 m groß und 83 kg schwer. Geboren wurde er am 9. Juli 1997 in Garmisch-Partenkirchen. Sein Jugendteam war demzufolge der Traditionsclub SC Riessersee. Im Schüler- und DNL-Alter spielte er für den EC Bad Tölz. 2014 wechselte er in die Jugendakademie von Red Bull Salzburg. Zwei Jahre später sollte dann der Wechsel zu den Hamburg Freezers in die DEL erfolgen, die sich jedoch überraschend auflösten. Deshalb schnappte sich Nachrücker Fischtown Pinguins das Talent. In den folgenden drei Spielzeiten kam er dort zu 96 Einsätzen (vier Tore, fünf Vorlagen), wurde aber zwischendurch immer wieder an DEL2-Clubs ausgeliehen: 2016/17 an die Heilbronner Falken, im Folgejahr an die Dresdner Eislöwen und 2018/19 an die Eispiraten Crimmitschau. Hier gelangen ihm zuletzt in 39 Hauptrunden-Spielen 27 Punkte (acht Tore, 19 Vorlagen). Insgesamt kommt er auf 62 DEL2-Partien mit neun Treffern und 21 Assists.

Herzlich willkommen in Düsseldorf, Christoph Körner!

(TM/FF)