DEG Logo Quer

Düsseldorfer EG zieht positive Bilanz der Champions Hockey League; “Profil und Marke gestärkt!”

  • Mittwoch, der 7. Oktober 2015
  • News

Die Düsseldorfer EG zieht eine überaus positive Bilanz ihrer Teilnahme an der Champions Hockey League (CHL), sie bedankt sich zudem bei ihren Gesellschaftern, Sponsoren, Partnern und Fans für die großartige Unterstützung.

Der erste internationale Auftritt der DEG seit vielen Jahren hat dem Club viel Sympathie eingebracht. Paul Specht, Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH: „Wir haben auf der europäischen Bühne viele herausragende Momente erlebt, die uns neue Impulse gegeben haben. Der Auftritt der DEG sowie die Stimmung unserer Fans haben internationale Beachtung gefunden. Die Zusammenarbeit mit der CHL  war auf allen Ebenen hervorragend. Das Profil und die Marke ‘DEG‘ wurden durch die Teilnahme an der Champions Hockey League gestärkt.“

Platz 2 der Zuschauertabelle

Insgesamt haben knapp 20.000 Zuschauer die drei Heimspiele gegen die europäischen Spitzenteams TPS Turku und Kärpät Oulu (beide Finnland) sowie den österreichischen Vertreter EHC Liwest Black Wings Linz im heimischen ISS DOME verfolgt. Nach der Gruppenphase lag die DEG auf dem zweiten Platz der CHL-Zuschauertabelle. Damit hat die DEG die CHL in Düsseldorf erfolgreich etabliert!

DEG-Cheftrainer Christof Kreutzer: „Wir haben die Gruppenphase erfolgreich absolviert und uns auf internationalem Niveau sehr gut verkauft. Meine Mannschaft wird von den vielfältigen Erfahrungen gegen starke Teams und Gegenspieler profitieren. Ich hoffe, dass sich die DEG in naher Zukunft erneut für diesen tollen Wettbewerb qualifizieren wird!“

Martin Baumann, CEO bei der CHL: „Die DEG hat sich auf und neben dem Eis sympathisch und professionell präsentiert und war eine Bereicherung für die CHL – das ist genau das, was unser Produkt derzeit braucht. Wir wünschen der DEG bei ihren kommenden Versuchen, sich erneut zu qualifizieren, viel Erfolg! Düsseldorf wird mit der tollen Halle und den lautstarken Zuschauern immer willkommen sein.“