Ein wirklich großes Talent

  • Dienstag, der 21. August 2018
  • blog

Ich konnte vor geraumer Zeit einen Menschen interviewen, der schon damals einen großen Eindruck bei mir hinterlassen hat. Zielstrebig, dabei erfrischend demütig und ich hatte schon das Gefühl, da hat jemand einen echten Plan und weiß sehr genau, wie seine nächsten Schritte in Richtung Profisport auszusehen haben.

Patrik Cerveny, der neue Goalie der Moskitos Essen.

Das Interview ist hier nachzulesen auf der Homepage der Moskitos Essen:

https://www.moskitos-essen.de/index.php/news/1637-interview-mit-dem-moskito-neuzugang-patrik-cerveny

Dieser junge Bursche wurde kurzerhand von der DEG eingeladen, um als Backup-Torwart beim Turnier in Südtirol dabei zu sein und nach seiner ausgezeichneten Leistung im Vorbereitungsspiel gegen eben diese DEG (4:0 für das DEL Team) meiner Meinung nach völlig verdient. Im Spielbericht der DEG wurde er explizit positiv erwähnt, er hat seinen Job beim Dolomitencup im Kasten des Erstligisten wirklich prima erledigt. Ein guter Bekannter, der das Spiel live sah, attestierte auch eine grundsolide Leistung im Spiel gegen die HC Bozen Foxes (amtierenden EBEL Champion).

Mit Genehmigung von Birgit Häfner

Patrik hat es jetzt schon geschafft, sich in die Herzen der Essener zu spielen, nach nur einem Pflichtspiel spürt man sofort, dass Coach Gentges die richtige Nase hatte und ihn völlig zurecht verpflichtet hat.

Nachdem der letztjährige Stammtorwart der Moskitos – Sebastian Staudt – in Richtung Wedau zog, war man sehr gespannt, wer und ob dieser adäquat ersetzt werden kann und er wurde m.M. nach gefunden.

Mit seinen 21 Jahren ist er noch am Beginn seiner Karriere und trotzdem bereits so weit in seiner Leistung, dass es einfach Spaß macht, ihm zuzusehen. Vor gut 2 Jahren – noch zu seiner Leipziger Zeit – sah ich ihn im Zelt in Taucha das erste Mal spielen und war damals schon sehr angetan von seinen Reflexen und dem Stellungsspiel, ich konnte nicht ahnen, dass er irgendwann im Westen landet und bereits bei einem DEL Club aufgefallen ist.

Patrik wird sicher vernünftig an den nächsten Schritt Richtung Profisport in Essen herangeführt – dafür ist die Talentschmiede ESC Moskitos, namentlich Coach Gentges, bekannt – und ich bin sehr sicher, dass er in der Oberliga Nord in dieser Saison eine herausragende Rolle übernehmen wird. Ich freue mich riesig, wenn er ab September im altehrwürdigen Essener Westbahnhof den gegnerischen Stürmern den Zahn zieht und wer weiß, vielleicht klopft ja die DEG nochmal an und vielleicht verirrt sich der eine oder andere DEG Supporter zu Spielen nach Essen, um dieses große Talent anzuschauen. Immer herzlich willkommen.

Euer Heiko Sauer