Erste Niederlage unter Neutrainer Rassi

v.l.: Dennis Arndt (WSV Futsal) Risto Malic (F95 Futsal) (Foto: Rot-Blau.com)

Nachdem die Fortuna Futsaler in den ersten drei Spielen unter Shahin Rassi ungeschlagen geblieben waren, setzte es am vergangenen Samstag eine verdiente 2:5 Niederlage beim Wuppertaler SV. Nachdem die Fünf aus der Landeshauptstadt das Spiel im Bayer Sportpark in den ersten Minuten noch bestimmte, wechselte das Momentum nach dem 1:0 durch Dreni Imeri in der sechsten Minute auf die Seite der Wuppertaler. Diese erhöhten in den ersten 20 Netto-Spielminuten vorentscheidend auf 4:0. Auch zwei Platzverweise gegen den Gastgeber in Halbzeit zwei konnten die Düsseldorfer nicht maßgeblich nutzen um das Spiel zu drehen. Letztlich waren die beiden Treffer von Nenad Jeftic, bei einem weiteren Gegentreffer von Davor Grgic nur Ergebniskosmetik.

Am Karnevalswochenende trifft die Fortuna im Westdeutschen Pokal auf die Futsal Lions Bonn und am Freitag, 28.2.2020 um 20:30, im CASTELLO auf den deutschen Vizemeister von 2018, die Futsal Panthers Köln.

Tore: 1:0 Dreni Imeri (6.), 2:0 Roberto Pomillo (10.), 3:0 Risto Malic – Eigentor (11.), 4:0 Dreni Imeri (18.), 4:1 Nenad Jeftic (29.), 5:1 Davor Grgic (30.), 5:2 Nenad Jeftic (37.)
Besonderheiten: 1 Rote, 1 Gelb-Rote & 1 Gelbe Karte Wuppertal, 2 Gelbe Karten Düsseldorf
Zuschauer: 100

(HPE)

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:4

3:4

1:3

6:7 (OT)

0:1

1:0

3:1

2:1