Girlsday Rams

Erster Skaterhockey – Girlsday bei den Düsseldorf Rams

  • Freitag, der 1. Februar 2019
  • News

Wenn man an Skaterhockey oder das sehr artverwandte Eishockey denkt, hat man zunächst kräftige Jungs in schwerer Ausrüstung vor Augen. Doch in den letzten Jahren entdeckten immer mehr Mädchen diese Sportarten für sich. Nicht als Zuschauer, sondern als Spielerin.

Bei den Düsseldorf RAMS, Düsseldorfs Skaterhockeyverein Nummer 1, gehören Mädchen in allen Nachwuchsmannschaften zum fester Bestandteil der Teams. Noch sind es nur zwei/drei Mädchen je Mannschaft, aber die Tendenz ist stark steigend.

Die Mädchen der aktuellen Jugend – Jugendmannschaften bilden gegenwärtig das Gerüst der neuen Damenmannschaft, die im März in der zweiten Bundesliga an den Start geht. Auf den eigenen Nachwuchs setzen, ob bei den Herren oder Damen, ist das Ziel im Düsseldorfer Süden.

So toll es mit den Jungs in einer Mannschaft ist, auch mal nur mit den Mädels „zocken“ könnte auch nett sein, so der Gedanke. So entstand eine spezielle Aktion nur für die Mädels zu machen – den ersten RAMS Girlsday! Dabei waren alle Mädels eingeladen, die Skaterhockey im Verein spielen. Und so waren am vergangenen Samstag nicht nur Düsseldorfer Mädels vertreten, sondern auch Mädchen aus Udesheim, Kaarst, Duisburg und Bergedorf bei Hamburg(!).

Nach einer kurzen Begrüßung ging es erstmal drum, dass sich die Mädels kennenlernen. Das gute alte Stadt/Land/Fluss half dabei und bei der Suche nach Begriffen kamen die bunt gemischten Gruppen in den Altersklassen Bambini bis Junioren schnell ins Gespräch.
Im Anschluss ging es in den Kabinen zum Umziehen, schließlich wollten die Mädels ja vor allem zusammen Hockeyspielen! Das taten sie dann auch. Unter der Leitung der beiden RAMS Trainer Manuell Dischinger und Thorsten Kertscher wurden zwei Teams gebildet und Hockey gespielt. Die Mädchen spielten dabei Altersgerecht aufgeteilt (Bambini / Schüler und Jugend / Junioren) gegeneinander.

Kurz vor Ende des ersten Drittels gab es dann eine kurze Pause. Die Herren der Bundesliga – Mannschaft der RAMS, aktuell mitten in der Saisonvorbereitung, kam kurz vorbei um den Mädels „Hallo“ zusagen.
Nach 60 Minuten gab es zwar ein Team mit mehr Toren, aber das war egal. Alle Teilnehmerinnen hatten eine Menge Spaß, dass ist das was am Ende zählt bei einem solchen Tag.
Ausklang fand der Tag bei einem gemeinsamen Essen, was die Eltern im Vorraum der Halle für die Teilnehmerinnen vorbereitet hatten.

Der erste Girlsday der Rams war bestimmt nicht der Letzte. Die Skaterhockeymädels der RAMS – auch ein Stück Sportstadt Düsseldorf!

(SS)