Felipe Galvez Braatz im Gespräch

  • Mittwoch, der 19. Juni 2019
  • blog
blog_felipe_galvez_braatz

(Foto: Norbert Schulz)

Als im Mai die Information aus der ART Giants Organisation kam, dass der Vertrag mit Felipe verlängert wurde und ich lange mit seinem Vater Pedro und seiner Mutter Marion plauderte, gerade auch über Felipe und seiner Leidenschaft, da klang es für mich logisch, dass ich mich etwas tiefer mit dem 18- jährigen Burschen und seinem Basketballleben beschäftigen sollte.

Der am 27.05.2000 in Dorsten geborene Aufbauspieler war auch maßgeblich am Aufstieg der ART Giants in die ProB beteiligt. Er gilt als harter, kompromissloser und mutiger Spieler, der knapp 1.82 Meter große und austrainierte 80 kg schwere Dorstener gilt als sehr großes Talent auf der Spielmacherposition.

Danke Felipe, dass du in der Sommerpause Zeit zu einem Gespräch für die Sportstadt Düsseldorf hast.

Glückwünsche nochmal an dich und dein Team für die tolle Saison und den Aufstieg in die ProB. Wann hast du alles realisiert und beschreibe einmal deine Emotion direkt nach dem letzten Spiel.

Das Gefühl nach dem Spiel war einfach unglaublich. Wir haben seit August sehr hart gekämpft um dieses Ziel zu erreichen und ich war überglücklich, dass wir dieses Ziel erreichen konnten und nächstes Jahr wieder Bundesliga Basketball in Düsseldorf zu sehen ist.

Mich würde interessieren, wie du zum Basketball gekommen bist, wann und wo ging alles los für dich?

Es hat alles angefangen, als mein großer Bruder in einer Schul-AG gespielt hat und ich immer mit ihm unterwegs war. Mir hat es immer sehr gut gefallen und als ich in die Grundschule gekommen bin, habe ich auch sofort dort angefangen und wurde sehr schnell zu meinem Heimatverein, der BG Dorsten, geschickt.

Du hast in jungen Jahren schon einige Stationen hinter dir, liste doch mal für uns auf, in welchen Clubs du bereits überall die Körbe gejagt hast.

Ich habe angefangen bei der BG Dorsten und als ich ins JBBL-Alter gekommen bin, habe ich gleichzeitig bei den Metropol Baskets gespielt. Mit 17 bin ich nach Cuxhaven in die ProB und zu Bremerhaven in die NBBL gewechselt, jedoch ging die Saison dort nicht lange für mich und ich bin wieder zur BG Dorsten zurückgekehrt und habe NBBL wieder bei den Metropol Baskets gespielt. Letztes Jahr bin ich nach Düsseldorf gewechselt mit dem Ziel aufzusteigen und dieses Ziel haben wir sehr souverän erreicht.

In Düsseldorf hast du mit dem US Boy DeShaun Cooper auf deiner Position einen ausgebufften Ex-College Spieler vor dir. Wie profitierst du von ihm, wie arbeitet ihr zusammen auf dieser Position?

Deshaun ist unglaublich. Er versucht mir sehr viel zu helfen und gibt mir viele Tipps während des Trainings und Spiels. Wir verstehen uns nicht nur auf dem Feld gut, sondern sind auch abseits des Feldes gute Freunde. Ich musste in der letzten Saison jedes Training gegen ihn spielen, das war eine riesen Herausforderung und das hat mir sehr geholfen meine Defense zu verbessern.

Erzähle uns einmal deine Ziele in der Zukunft, von dir persönlich und auch die deines Teams. Wo soll es für dich und für euch hingehen?

Mein persönliches Ziel ist es in naher Zukunft definitiv in der ProA zu spielen und am schönsten wäre es natürlich, mit den Giants den Aufstieg bald möglich zu machen. Ich setze mir vor dem Spiel immer das Ziel zu gewinnen, egal gegen wen man spielt und wenn man das als Team umsetzt und an einem Strang zieht, hat man gute Chancen um den Aufstieg mitzuspielen.

Die Saison beginnt im September, wie bereitest du dich vor, um fit in die ProB zu starten. Gibt es ein persönliches Trainingsprogramm für dich?

Ich habe einen persönlichen Trainingsplan mit Lutz gemacht, um mich individuell perfekt auf die Saison vorzubereiten.

Für welches Team z.B. in der NBA schlägt dein Basketballherz noch?

Ich bin mehr ein Fan von einzelnen Spielern für die ich mitfieber, zum Beispiel Klay Thomson, er ist ein unglaublich guter Verteidiger und sein Wurf ist nahezu perfekt, deswegen ist es sehr schade, dass er sich verletzt und die Finals verloren hat.

Letzte Fragen mit der Bitte um spontane Antworten:

Vorbild?

Klay Thompson, Allen Iverson

Lieblingsspieler?

Klay Thompson

Lieblingsgericht?

Pommes Currywurst

Sekt oder Selters?

Sekt

Urlaub im Gebirge oder am Wasser?

Wasser

Western oder Science Fiction?

Science Fiction

Fußball oder Handball?

Fußball

Herzlichen Dank Felipe und für die kommende Saison maximalen Erfolg und, ganz wichtig, von Verletzungen verschont bleiben.

Euer Heiko Sauer