Fortuna gewinnt letztes Testspiel 1:0 gegen Paderborn

Hennings trifft, und der Trainer freut sich über das "Gefühl des Siegens"

Ungeschlagen bleibt Fortuna Düsseldorf nach den (nur) vier Testspielen in der Vorbereitung, bevor es am nächsten Samstag beim Pokalspiel der ersten Hauptrunde in Ingolstadt ernst wird. Gegen den SC Paderborn reichte es trotz durchschnittlicher Leistung zu einem 1:0-Erfolg im Duell der beiden Bundesliga-Absteiger. Rouwen Hennings traf nach 33 Minuten mit einem Fernschuss, wobei SCP-Torhüter Leopold Zingerle den Ball unter seinem Körper durchrutschen ließ. 

Nur zeitweise konnte das Team von Trainer Uwe Rösler überzeugen, leistete sich einige Ballverluste und brachte in der zweiten Hälfte wenig Erbauliches in der Offensive zustande. Die Mannschaftsleistung war hingegen in Ordung, und Kapitän Adam Bodzek sprach von “letzten Feinheiten”, die in der Trainingswoche vor dem Pflichtspielauftakt noch  auf dem Programm stehen werden. Uwe Rösler wünscht sich “noch mehr Ruhe am Ball und einen konsequenteren Abschluss”. Insgesamt war Fortunas Cheftrainer aber zufrieden und freut sich darüber, dass sich wieder ein Gefühl des Siegens einstellt.

„Was ich bisher gesehen habe, zeigt, das die Fortuna in einer guten Verfassung ist. Wenn wir 2:0 oder 3:0 gewonnen hätten, wäre das auch okay gewesen. Vorne müssen wir noch etwas konsequenter sein und einen klareren letzten Pass spielen“, sagte Edgar Prib, Fortunas neuer Mittelfeldspieler. Und auch Fortunas zweiter Neuzugang der vergangenen Woche war zufrieden. „Es waren sehr intensive 45 Minuten für mich, aber ich bin sehr zufrieden.Wir hatten viele Chancen, aber nur ein Tor erzielt. Das muss besser werden”, erklärte der australische Flügelstürmer Brandon Borello.

Fortuna: Wolf – Zimmermann, Hoffmann, Bodzek, Hartherz – Sobottka (58. Piotrowski), Morales (46. Prib)  – Appelkamp (46. Siebert) – Zimmer, Borello (67. Pledl) – Hennings (67. Ofori)

Paderborn: Zingerle – Anadou, Schonlau, Correia (77. Strohdick), Okoroji – Thalhammer (77. Ritter) – Vasiliadis (71. Schallenberg), Antwi-Adjei –  Pröger (77. Evans), Michel (71. Führich), Srbeny

Schiedsrichter: Kevin Domnick (Duisburg) 

Zuschauer:

Tor: 1:0 (33.) Hennings

Gelbe Karte: – / Michel

Es fehlten: Iyoha, Danso, Ampomah, Kownacki, Kastenmeier

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:1

3:2

3:0

0:1

1:0 (OT)

3:4 (OT)

3:0

3:0