Fortuna kassiert unglücklichen Ausgleich

Im vorletzten Test spielt das Preußer-Team 2:2 gegen Limassol

Foto: Christof Wolff

von Norbert Krings

Es war der erwartet schwere Härtetest gegen einen Europapokal-Teilnehmer. Gegen das Team von AEL Limassol sah alles bis zur letzten Sekunde nach einem insgsamt verdienten Erfolg für Fortuna Düsseldorf aus. Die Mannschaft von Trainer Christian Preusser lag mit 2:1-Toren vorne und musste nur noch die letzte Minute überstehen. Doch das ging schief und der Zweitligist musste sich mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Das wirft leider einen kleinen Schatten auf ein sportlich ansonsten ordentliches Trainingslager.

In der Saisonvorbereitung war das bereits der vorletzte Test für die Fortuna, bis am Sonntag, 25. Juli, das erste Pflichtspiel in Sandhausen ansteht. Inzwischen ist auch eine weitere Spieler-Verpflichtungen nahezu fest. Ein Neuer ist bereits nach Düsseldorf unterwegs und absolviert dort in den kommenden Tagen den Medizintest.

Es handelt sich um den 24 Jahre alten Rumänen Dragos Nedelcu von FC Steaua Bukarest, der ausgeliehen wird und Fortuna mit einer Kaufoption länger an die Fortuna gebunden werden könnte. „Er kann ebenso auf der Innenverteidiger-Position, als auch auf der Sechs spielen“, erklärte Fortunas Vorstand Klaus Allofs. „Noch ist der Transfer allerdings nicht in trockenen Tüchern.“

In Oberösterreich verteidigte allerdings noch Adam Bodzek neben Christoph Klarer in der Innenvderteidigung. Der Gegner aus Zypern ist eine kleine Weltauswahl. In der ersten Elf stand kein Zypriote, sondern unter anderem Spanier, Brasilianer und Franzosen. Gegen dieses Team versuchte es Trainer Christian Preußer erstmals mit einer Dreierkette, die in beiden Hälften bis auf kleinere Abstimmungsprobleme gut funktionierte.

Marcel Sobottka bringt Fortuna in der zweiten Minute in Führung

Zunächst standen aber die Offensivaktionen der Fortuna im Mittelpunkt. Marcel Sobottka nutzte die Unordnung in der Abwehr des AEL Limassol nach einem Ballgewinn von Nicklas Shipnoski, um die Fortuna in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung zu bringen. In der 13. Minute legten die Schützlinge von Christian Preußer zum 2:0 nach. Ein langer Diagonalpass von Florian Hartherz brachte Khaled Narey in Stellung. Nach einer Körpertäuschung tauchte dieser frei vor dem Torhüter auf und verwandelte mit einem feienen Schlenzer. Fünf Minuten vor der Pause kamen die Zyprioten zum 1:2 durch Ellosman Cavalcanti, der einen Elfmeter nach einem Foul von Christoph Klarer verwandelte.

Nicht dabei war Felix Klaus, der am Morgen im Training einen Zusammenprall mit Nachwuchsspieler David Savic hatte. „Schade, ich hätte 90 Minuten spielen sollen“, sagte der Ex-Wolfsburger, der über leichte Kopfschmerzen klagte und hofft, keine Gehirnerschütterung erlitten zu haben.

Nachdem Raphael Wolf im Tor der Fortuna einen Heber des Ex-Karlsruher Manuel Torres aus dem Winkel gefischt hatte, kam das durch die Auswechslungen immer jünger werdende Team des Zweitligisten bis kurz vor dem Ende nicht mehr groß in Schwierigkeiten. Ausgerechnet dem starken Matthias Zimmerman, der auf der Sechs agierte, unterlief kurz vor dem Ende nach einem langen Schlag des Gegners ein Fehler, den Talent Daniel Bunk noch auszubügeln versuchte. Das gelang mit dem unglücklichen Foul allerdings nicht. Andrija Majdevac vollstreckte zu dem aus Fortuna-Sicht unglücklichen 2:2-Unentschieden.

„Das darf uns nicht passieren, da müssen wir einfach in der letzten Konsequenz besser klären“, sagte Sportsvorstand Uwe Klein in seinem Resumee. „Mir hat aber gefallen, wie wir dagegen gehalten haben.“ Zu einem Sieg hat es dann letzlich dennoch nicht gereicht – zwei Foulelfmeter kosteten den Erfolg.

Statistik:
Fortuna: Wolff –  Klarer (72. Oberdorf), Bodzek (46. Piotrowski), Hartherz – Sobottka (46. Zimmermann) – Narey (72. Lobinger), Koutris (72. Sieben) – Shipnoski (46. Iyoha), Appelkamp (46. Prib), Peterson (46. Ofori) – Hennings (61. Bunk)
Schiedsrichter: Asim Basic (Linz)
Zuchauer: 200
Tore: 1:0 (2.) Sobottka, 2:0 (13.) Narey, 2:1 (40. F.E.) Cavalcanti, 2:2 (90. F.E.) Majdevac
Gelbe Karten: Klarer, Koutris / Zdravskovski

 

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:1

1:1

2:0

5:3

0:1

2:3

0:3

0:3

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter