Fortunas weibliche A1-Jugend legt gegen Hamborn nach

Fortunas Herren müssen sich nach hartem Kampf der SG Überruhr II geschlagen geben

Foto: Fortuna Handball

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Die weibliche A1-Jugend von Fortuna Düsseldorf gewann auch die Heimpremiere in der Saison 2020/2021 gegen die Sportfreunde Hamborn mit 29:15 (12:6). Die erfolgreichsten Torschützinnen der Rot-Weißen waren Antonia Illigen (6 Tore) sowie Sidney Gößl und Katharina Demmig (beide jeweils 5 Tore).

Gegen die Sportfreunde Hamborn kam die Mannschaft von Niki Münch und Tanja Koberg nur schwer ins Spiel. Die Gäste gingen mit 1:0 durch Marina Simic, die mit neun Treffern erfolgreichste Torschützin der Gäste war, in Führung. Die Rot-Weißen konnten sich bis zur Minuten bis auf 6:2 absetzen, doch man sich einige Fehler im Angriffsspiel. So gab es einige leichtfertige Ballverluste, zudem ließ man gute Chancen liegen. Bis zum 5:7 konnte Hamborn die Begegnung offen gestalten. Erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit setzten sich die Rot-Weißen bis auf 12:6 ab.
Im zweiten Durchgang machten es die Gastgeberinnen besser und konnten sich Tor um Tor absetzen. Mit schönen Spielzügen kam man zu sehenswerten Torerfolgen. So gelang Hannah Bohlmann in der 38. Minute der Treffer zum 17:7. Celine Düser, Neuzugang vom Neusser HV, gab in Halbzeit zwei ihr Debüt im Trikot der Fortuna und zeigte eine gute Leistung.

„Wir sind froh und dankbar, dass wir unsere Heimpremiere erfolgreich absolviert haben. Allerdings wissen wir nach dieser Begegnung auch, woran wir in den nächsten Einheiten intensiv arbeiten müssen“, berichtete Niki Münch nach dem Spiel. „Aber jetzt genießen wir erst einmal den zweiten Saisonsieg und die Tabellenführung in der Gruppe 2 der Oberliga.“

Aufstellung und Torschützen der weiblichen A1-Jugend im Spiel gegen die Sportfreunde Hamborn: 
Nina Beutner, Celina Düser – Melissa Penner (1), Paula von der Wippel, Anne Bossmann (2), Layla Ljubovic (2), Antonia Beyermann (1), Sidney Gößl (5/1), Katharina Demmig (5), Antonia Illigen (6), Nina Lause (1), Hannah Bohlmann (3), Leah-Fee Labitzke (1), Lena Petersen (2/1)

Fortunas Herren müssen sich nach hartem Kampf der SG Überruhr II geschlagen geben


Die 1. Herren-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf musste sich im Auftaktspiel der Saison 2020/2021 gegen die SG Überruhr II mit 22:24 (10:9) geschlagen geben. Stanislav Meschkorudni war mit fünf Treffern erfolgreichster Werfer der Rot-Weißen.

„Wir sind in der Liga angekommen. Auch wenn wir das erste Spiel verloren haben, hat uns die Partie gegen die SG Überruhr II Mut gemacht. In den nächsten Spielen müssen wir einfach cleverer agieren, aber wir haben gesehen, dass wir mithalten können“, zog Coach Tobias Plümel trotz der Auftaktniederlage ein positives Fazit.

Dabei kam der Aufsteiger gut in die Partie und führte schnell mit 8:3 (15. Minute) und 9:4 (17. Minute). „Wir sind prima ins Spiel gekommen, haben sehr gut in der Defensive gestanden. Ab Mitte der ersten Halbzeit wurde die Begegnung zunehmend zerfahrener, es gab einige Zeitstrafen“, berichtete Plümel nach dem Spiel. Dies nutzte der Gast aus Essen und verkürzte Tor um Tor. Zur Halbzeitpause führten die Rot-Weißen allerdings noch knapp mit 10:9.

Nach der Pause ging das Team aus Überruhr mit 13:12 (35. Minute) und 15:13 (37. Minute) in Führung. „Uns fehlten im zweiten Durchgang die einfachen Tore aus dem Rückraum“, gab der Fortuna-Coach nach dem Spiel zu Protokoll. „Wir haben uns noch einmal herangekämpft, hatten 13 Sekunden vor dem Spielende noch die Chance den Ausgleich zu erzielen. Dies ist uns nicht geglückt. So erzielte Überruhr den Treffer zum 24:22-Sieg.“


Aufstellung und Torschützen der 1. Herren im Spiel gegen die SG Überruhr II:
Yu Matsuda, Stefan Gille – Stanislav Meschkorudni (5/2), Daniel Kristiansen, Frank Kibgies, Dominik Gassner (1), Henrik Giesler (4), Hendrik Christ (4), Sönke Schmidt (4/3), Lukas Beuting (2), Malte Reineke, Benjamin Tenscher (1), Hannes Janßen (1)
 
(MH)

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:4

3:4

1:3

6:7 (OT)

0:1

1:0

3:1

2:1